Pressenews in Deutschland - BDZV

Preisverleihung: Beste Schülerzeitungen im Bundesrat ausgezeichnet

Preisverleihung: Beste Schülerzeitungen im Bundesrat ausgezeichnet

Für das "innovative Zusammenspiel von relevanten Inhalten und gelungener technischer Umsetzung" hat der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) die Redaktion der Online-Schülerzeitung erkant.de der Immanuel-Kant-Gemeinschaftsschule Reinfeld (Schleswig-Holstein) bei der heutigen Preisverleihung des Schülerzeitungswettbewerbs der Länder mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Die Würdigung unter dem Motto "Ideen. Umsetzen. - Der Innovationspreis für Schülerzeitungen" wurde vom BDZV als Hauptpartner des Wettbewerbs gestiftet.

Zeitungsverleger tagen am 25. September 2018 in Berlin

Zeitungsverleger tagen am 25. September 2018 in Berlin

Die Digitalisierung ist einer der größten Antriebsmotoren der Globalisierung. Weltweit sehen sich Wirtschaft und Gesellschaft massiven Umbrüchen gegenüber. Das schürt Ängste und weckt Hoffnungen. Willkommen in der Zukunft! Unter diesem Motto steht der Zeitungskongress, zu dem der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) am 25. September 2018 rund 400 Gäste aus Verlagen, Politik, Wirtschaft und Kultur ins Berliner ewerk eingeladen hat.

Verlegerverbände begrüßen Entscheidung der EU-Kommission gegen Google

Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) und der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) haben die heutige Entscheidung der EU-Wettbewerbskommission gegen das Marktverhalten von Google im Zusammenhang mit dem Betriebssystem Android begrüßt. „Mit dieser Entscheidung setzt die EU-Kommission ihren Kurs fort, europaweit marktbeherrschenden Digitalplattformen Grenzen aufzuzeigen“, erklärten Sprecherinnen der Verbände in Berlin.

Starkes Votum für Streik: Urabstimmung in den Tageszeitungen

Starkes Votum für Streik: Urabstimmung in den Tageszeitungen

Mit einem klaren Ergebnis von 89,2 Prozent haben sich die Mitglieder der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di für einen unbefristeten Streik ausgesprochen, die in den vergangenen Tagen in der Tarifauseinandersetzung für die Tageszeitungsredaktionen zur Urabstimmung aufgerufen waren.

DJV: Unbefristete Streiks sind möglich

DJV: Unbefristete Streiks sind möglich

Die deutlich überwiegende Mehrheit der Journalistinnen und Journalisten an Zeitungsverlagen ist zu unbefristeten Streiks bereit, wenn sich die Verleger in den laufenden Tarifverhandlungen nicht bewegen.

Zeitschriften: DJV stimmt Tarifabschluss zu

Zeitschriften: DJV stimmt Tarifabschluss zu

Einstimmig hat der Gesamtvorstand als Große Tarifkommission des Deutschen Journalisten-Verbands am heutigen Montag in Würzburg den Tarifabschluss für die rund 6.000 Redakteurinnen und Redakteure an Zeitschriften abgenommen.

Nürnberg: Warnstreiks am 29. und 30. Mai 2018

Nürnberg: Warnstreiks am 29. und 30. Mai 2018

Die Redakteure_innen der Nürnberger Nachrichten und ihrer Außenredaktionen sowie der Nürnberger Zeitung beteiligen sich ab Dienstag, 29. Mai 2018 zwei Tage lang an den bundesweiten Warnstreiks in der Medienbranche.

DJU: Warnstreiks in Tageszeitungen gehen weiter

DJU: Warnstreiks in Tageszeitungen gehen weiter

In der Tarifauseinandersetzung für die rund 13.000 Tageszeitungsjournalistinnen und -journalisten in Deutschland gehen die Streiks weiter: Bereits über das Pfingstwochenende legten erste Redaktionen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen die Arbeit nieder, heute werden die Streiks dann erneut deutlich ausgeweitet.

Titelseite von Georg Baselitz für deutsche Tageszeitungen zum Internationalen Tag der Pressefreiheit

Titelseite von Georg Baselitz für deutsche Tageszeitungen zum Internationalen Tag der Pressefreiheit

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) hat den renommierten deutschen Künstler Georg Baselitz dafür gewonnen, zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai ein großformatiges Werk für den Abdruck auf den Titelseiten der Zeitungen der Mitgliedsverlage zur Verfügung zu stellen. Das Motiv "Frau am Abgrund" wird von einem Zitat des Künstlers begleitet: "Presse und Kunst gehören nicht in die Obhut des Staates. Wer anderes propagiert, manövriert die freie Gesellschaft ins Verderben." (Georg Baselitz).

DJV zur zweiten Tarifrunde Zeitungen: Provozierendes Angebot

DJV zur zweiten Tarifrunde Zeitungen: Provozierendes Angebot

Als Provokation hat der Deutsche Journalisten-Verband das Angebot des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) in der Tarifrunde für die 13.000 Zeitungsjournalisten in Deutschland zurückgewiesen.

DJU: Enttäuschendes Angebot für Tageszeitungsredaktionen

Als "enttäuschend" bezeichnete die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di das Angebot des Bundesverbands deutscher Zeitungsverleger (BDZV) für die Tageszeitungsredaktionen in der heutigen (20. Februar 2018) zweiten Verhandlungsrunde in Düsseldorf. Demnach sollen die 13.000 Tageszeitungsjournalistinnen und -journalisten frühestens ab dem 1. August 2018 mehr Geld erhalten.

Zeitungstarife: DJV erwartet Angebot der Zeitungsverlage

Zeitungstarife: DJV erwartet Angebot der Zeitungsverlage

Vor der zweiten Runde der Tarifverhandlungen für die rund 13.000 Journalistinnen und Journalisten an Tageszeitungen am morgigen Dienstag in Düsseldorf hat der Deutsche Journalisten-Verband seine Erwartung an die Verleger betont, ein verhandlungsfähiges Angebot vorzulegen.

BDZV wird Hauptpartner beim Schülerzeitungswettbewerb

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger steigt langfristig als Hauptpartner mit in den Schülerzeitungswettbewerb von Kultusministerkonferenz und Jugendpresse Deutschland e.V. ein. Gemeinsam bekräftigen sie ihre Zusammenarbeit.

DJV: BDZV setzt falsche Akzente

DJV: BDZV setzt falsche Akzente

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert die Zeitungsverleger auf, den Blick in die eigenen Häuser zu richten, statt in wütenden Attacken den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und die kommunalen Pressestellen anzugehen.

ZMG wird neu ausgerichtet

ZMG wird neu ausgerichtet

Aufgaben und Struktur der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft (Frankfurt am Main) werden neu ausgerichtet. Das Tochterunternehmen des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) wird sein Aufgabenspektrum künftig verstärkt auf die Kompetenzfelder Forschung und Mediaservice konzentrieren. Das hat die BDZV-Delegiertenversammlung beim Zeitungskongress am 18. September 2017 in Stuttgart beschlossen.

Bürgerpreis der deutschen Zeitungen: Chefredakteure würdigen Daniel und Sabine Röder für "Pulse of Europe"

Der zum achten Mal ausgeschriebene Bürgerpreis der deutschen Zeitungen geht an die Gründer der Initiative "Pulse of Europe", Daniel und Sabine Röder. Das hat die Chefredakteursjury am 18. September 2017 beim Zeitungskongress des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) in Stuttgart entschieden. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert. Die Jury würdigte mit der Auszeichnung das Engagement der beiden Juristen für die europäische Idee. Aus einer kleinen Frankfurter Bewegung sei durch den großem persönlichen Einsatz des Ehepaares eine starke internationale Bewegung geworden. Die feierliche Preisverleihung findet am 14. März 2018 in Berlin statt.

BDZV-Zeitungskongress 2017: Informationsflut überfordert Teile der Gesellschaft

BDZV-Zeitungskongress 2017: Informationsflut überfordert Teile der Gesellschaft

Die unendliche Fülle der zur Verfügung stehenden Informationen führt in Teilen der Gesellschaft zu einer Informationsillusion. Das erklärte die Leiterin des Instituts für Demoskopie Allensbach (IfD), Professor Dr. Renate Köcher, heute beim Jahreskongress des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) in Stuttgart.

Zeitungstarife: Warnstreiks vor vierter Tarifrunde Zeitungen

Zeitungstarife: Warnstreiks vor vierter Tarifrunde Zeitungen

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert die Zeitungsverleger auf, in der vierten Runde der Tarifverhandlungen für Zeitungsjournalisten am kommenden Mittwoch in Düsseldorf endlich ein abschlussfähiges Angebot vorzulegen.

"Tipps für Presseverkäufer" - neuer Leitfaden für den Pressehandel erschienen

PRESSE OPTIMAL VERKAUFEN - DER LEITFADEN FÜR DIE PRAXIS, so lautet der Titel der 7. Neuauflage der Tipps für Presseverkäufer, die im Juni erschienen ist. Die Broschüre beschreibt anschaulich auf 34 Seiten die praxisrelevanten Grundlagen der Zusammenarbeit der Handelsstufen im Vertrieb von Zeitungen und Zeitschriften an der Ladentheke.

DJV: Tarifrunde ohne Termin vertagt

DJV: Tarifrunde ohne Termin vertagt

Ohne nennenswerte Verhandlungsfortschritte endete am heutigen Nachmittag in Berlin die dritte Runde der Tarifverhandlungen für die rund 13.000 Redeakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen.

DJV erwartet echtes Zeitungstarif-Angebot

DJV erwartet echtes Zeitungstarif-Angebot

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert die Zeitungsverleger auf, in die dritte Runde der Tarifverhandlungen für Zeitungsjournalisten am morgigen Dienstag in Berlin mit einem „echten“ Angebot zu gehen.

Deutsche und europäische Zeitungs- und Zeitschriftenverleger begrüßen Konsultation der EU-Kommission zu Verlegerrechten

Die Verbände der deutschen Zeitungs- und Zeitschriftenverleger BDZV und VDZ begrüßen gemeinsam mit den führenden europäischen Zeitungs- und Zeitschriftenverlegerverbänden EMMA, ENPA, EPC und NME den heutigen Start einer Konsultation der EU-Kommission zur Rolle der Verleger in der urheberrechtlichen Wertschöpfungskette. Die Konsultation ist ein wichtiger Schritt in einer Zeit, in der die Rolle und der Wert der Presse in einer globalisierten digitalen Medienwelt ganz besondere Bedeutung erlangen.

Zweite Tarifrunde Tageszeitungen ergebnislos beendet

Die zweite Verhandlungsrunde für die rund 14.000 festen und freien Journalistinnen und Journalisten in Tageszeitungen ist heute in Frankfurt/Main am späten Nachmittag ergebnislos beendet worden, nachdem die Arbeitgeberseite, der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), ein Angebot vorgelegt hat, das bei einer Laufzeit von 36 Monaten (bis Ende 2018) kaum messbare Gehaltssteigerungen bringen soll.

Zweite Tarifrunde Tageszeitungen

Die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di erwartet in der zweiten Tarifrunde für die rund 14.000 festen und freien Tageszeitungsjournalistinnen und -journalisten ein verhandelbares Angebot und damit eine deutliche Bewegung des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV). Die Verhandlungen werden am morgigen Donnerstag (10. März 2016) in Frankfurt/Main fortgesetzt.

Der Kunde im Fokus: Vermarktungsexperten präsentieren in Berlin neue Ideen für das Anzeigengeschäft

BDZV

„Weg von einer Branchenorientierung, hin zur Funktionsorientierung“, war ein Fazit des Vortrags von Dr. David Bosshart, CEO GDI Gottlieb Duttweiler Institute (Zürich) bei der Konferenz „Anzeigengeschäft im Umbruch“ von BDZV und ZV Akademie. Am 2. und 3. März ging es in Berlin um die Fragen, was Disruption im Handel für die Verlage bedeutet und welche (digitalen) Vermarktungskonzepte erfolgreich sind.

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland