Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Gruner und Jahr fördert die Mitarbeiterschulung

GuJ LogoDas zum Bertelsmann-Konzern gehörende Hamburger Verlagshaus Gruner + Jahr hat einen „Kollegen-Campus“ ins Leben gerufen. Damit wolle man die Kreativität und Innovation fördern. Die Initiative für einen internen Wissensaustausch wäre ein Teil des vom Verlag angestrebten Transformationsprozesses. Die Schulungsmaßnahme wird jedoch, anders als in anderen Unternehmen, nicht dauerhaft durchgeführt.

Anzeige

 

Unter dem Motto „Teile, was in dir steckt“ werde man im Oktober und November 2019 den Kollegen-Campus zum zweiten Mal organisieren. Rund 70 Mitarbeiter bieten ihren Kollegen selbst konzipierte Trainings-Sessions an. An den über 100 Stunden umfassenden Weiterbildungsprogrammen können knapp 900 Interessenten teilnehmen.

Nele Schön, Teamleiterin Personal- und Organisationsentwicklung bei G+J erläutert hierzu: „Wir gehen in punkto Neues Arbeiten unsere eigenen Wege und probieren vieles aus. Beim ersten Durchgang im Frühjahr haben wir gesehen, wie viel Raum für Kreativität durch die Sessions entsteht, logisch, dass wir nun die zweite Runde einläuten. Zahlreiche Kolleg*innen nutzen auch jetzt wieder die Möglichkeit, Erfahrungen und Wissen auszutauschen und sich als Teil einer lernenden Organisation weiterzuentwickeln. So entstehen aus der Neu-Kombination bereits vorhandenen Wissens Ideen für neue Produkte und Geschäftsmodelle.“

 

Die Inhalte des Kollegen-Campus werden dabei so vielfältig wie die Trainer, die aus allen Bereichen des Verlags kommen, sein: So teilen unter anderem Mitarbeiter aus der Vermarktung Tipps und Tricks „für mehr Kundenzentrierung im Alltag“, Kollegen aus dem Digitalbereich informieren über „Design Thinking“, Redakteure bringen Nicht-Journalisten des Hauses „besser schreiben“ bei und erläutern, welche Chancen „Big Data“ bietet.

Die Vorteile von Mitarbeiterschulungen liegen auf der Hand. In anderen Betrieben zeigte sich bereits: durch eine bessere Ausbildung können die Kollegen auch besser auf die Belange der Kunden eingehen und interne Arbeitsabläufe optimieren. Doch insbesondere dann, wenn allein erziehende Mütter geschult werden sollen, stoßen entsprechende Maßnahmen auf Probleme, da diese Kolleginnen nicht einfach ein, zwei Tage auf Schulungsreisen gehen können.

 

Andererseits sind externe Trainer kostenintensiv und müssen selbst erst einmal geschult werden, damit sie die individuellen Belange jenes Unternehmens, in dem sie Schulungen durchführen sollen, verstehen können. Die regionalen Industrie- und Handelskammern (IHK) bieten daher inzwischen entsprechende Seminare an, mit denen Mitarbeiter der einzelnen Betriebe zu Trainern ausgebildet werden können.

Beispielsweise haben die Bausparkasse Schwäbisch Hall, Galeria Kaufhof und BASF zuweilen bereits vor über zehn Jahren derartige Mitarbeiter-Schulungsmaßnahmen in ihren Unternehmen integriert. Bei Schwäbisch Hall hatte man sich das Ziel gesetzt, dass Mitarbeiter, die von Kunden kontaktiert werden, bereits 80 Prozent der Anfragen abschließend klären können. Durch hausinterne Mitarbeiter-Trainer hat man dann aber sogar eine Quote von 93 Prozent erreicht. Und auch die Qualität der Antworten stieg deutlich, wie sich Analysen des „Deutschen Kundenbarometer“ ergaben.

 

Bei BASF setzt man zudem auf eine interne Wissensdatenbank, die unter dem Namen „connect.BASF“ läuft. 40.000 Mitarbeiter schreiben, kommentieren und überarbeiten Beiträge, in fast 5.000 virtuellen Arbeitsgruppen tauschen die Kollegen ihre Erfahrungen aus. Man wolle sich auf diesem Weg auch auf den demografischen Wandel vorbereiten.

Denn immer häufiger müssen Unternehmen Wettbewerbsnachteile befürchten, wenn erfahrene Kollegen aus dem Betrieb ausscheiden. Nur wer eine Übergabe an seinen Nachfolger optimal vorbereitet, kann seinem Unternehmen teure Einarbeitungszeit ersparen und vermeidet zudem auch sonst zu befürchtende Fehler. Positiver Nebeneffekt: auf diese Art und Weise wird auch die Motivation gesteigert, wenn die erfahrenen Mitarbeiter bemerken, wie wertvoll sie für ihren Betrieb sind.

 


Tags: Unternehmensentwicklung, Gruner + Jahr

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel Unternehmen/ Köpfe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16