Factory Media stellt die Produktion aller Zeitschriften ein

Das britische Verlagshaus „Factory Media“, nach eigenen Angaben Europas führendes Sport-Medien-Unternehmen, stellt sein Printgeschäft mit sofortiger Wirkung ein. Hiervon betroffen sind Zeitschriften wie das Mountainbikemagazin „dirt“, „freedombmx“, die Skateboardzeitschrift „Kingpin“, „Onboard“ „Skateboard“, „snowboarder“ „Sidewalk“, „Snowboarder MBM“ und „surfers“. Man wolle sich der Marktentwicklung anpassen und sehe im Printbereich nicht mehr genügend Potenzial, so die Mitteilung des Verlages.

Die Entscheidung des britischen Verlages wirkt sich auch auf die in Deutschland gedruckten Ableger wie „SnowboarderMBM“, „Skiing“, „Surfers“, „freedombmx“, „dirt“, „MOTOX“ und „SkateboardMSM“ aus. So ist die aktuell im Handel vorhandene Heftfolge Nr. 344 der Zeitschrift „skateboardMSM“ bereits die letzte Ausgabe, ebenso auch die Nummer 123 von „Freedombmx“ und die Folge 179 von „MOTOX“. Währenddessen soll die bereits in Produktion befindliche Nummer 14 der Zeitschrift „dirt“ noch am 14.04.2015 als letztmalige Heftfolge in den Handel kommen.

Übereinstimmend wird jedoch erklärt, dass man die Produkte nunmehr als reine Online-Portale weiterführen wolle. Inwieweit dabei auch alle Mitarbeiter weiterbeschäftigt werden können, wurde bislang nicht mitgeteilt. Factory Media wurde 2006 gegründet. In Deutschland ist der Verlag an den Standorten Köln und München präsent.