Stadtmagazin Prinz wird eingestellt

Stadtmagazin Prinz

Der Hamburger Jahreszeiten Verlag stellt die Printausgabe seiner Szenezeitschrift PRINZ ein. Das bisherige Monatsmagazin mit seinem Kalender für Partys, Events und alle anderen Terminen soll zum letzten Mal im Dezember 2012 erscheinen. Stattdessen wird PRINZ im kommenden Jahr als tagesaktuelles Online Magazin weiter intensiv ausgebaut.

Jahreszeiten Verlag Geschäftsführer Peter Rensmann: "Der Medienwandel verändert den Markt der City-Listings-Magazine fundamental. Darauf reagieren wir: An die Stelle des Monatsmagazins tritt eine nochmals attraktiv erweiterte Onlineausgabe. Das ist eine PRINZ-spezifische Marktveränderung. Die Gattung Print hat eine stabile langfristige Perspektive und behält diese auch für uns. So wird auch unsere überaus erfolgreiche PRINZ TOP GUIDE als Printversion fortgesetzt und konzeptionell erweitert."

Sebastian Ganske, Geschäftsführer von 4SEASONS DIGITAL.NET, die PRINZ.de im Auftrage des Jahreszeiten Verlag produzieren: "Das Angebot von PRINZ.de wird sowohl qualitativ als auch quantitativ weiter wachsen. Wir werden erheblich mehr Termine als bisher veröffentlichen können und bieten damit dann kanaladäquat zukünftig auch eine eindrucksvoll bessere Abdeckung von deutlich mehr Städten."


PRINZ-Verlagsleiter Dr. Michael Silvio Kusche: "Das geänderte Mediennutzungsverhalten der PRINZ Zielgruppe erfordert entsprechende kreative digitale Angebote, daher ist diese Umstellung des PRINZ Geschäftsmodells wirtschaftlich notwendig und vernünftig und deshalb geboten. Wir werden nun in einen intensiven Austausch mit den Betriebsräten eintreten und alles tun, um für die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gemeinsam sozial ausgewogene Lösungen zu finden."

Erst am 09.11.2012 informierte der Rheinpflaz-Verlag, dass auch er sein Stadtmagazin Meier, welches 1986 für das Rhein-Neckar-Dreieck (Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg) gegründet wurde, einstellen wird.