Tagesspiegel bringt Magazin über Kunst in Berlin heraus

Der Tagesspiegel bringt erstmalig ein deutsch- und englischsprachiges Magazin unter dem Titel „Kunst in Berlin / Art in Berlin“ heraus. Das Magazin zeigt die kulturelle Vielfalt der Hauptstadt auf und blickt hinter die Kulissen der Kunstmetropole Berlin. Die erste Ausgabe umfasst 196 Seiten und erscheint in einer Startauflage von 8.000 Exemplaren – kurz bevor die Stadt mit Gallery Weekend und der 8. Berlin Biennale erneut Ziel des internationalen Kunstpublikums wird.

Die Berliner Kunstszene ist so vielfältig, dass es auch für Ortsansässige eine Herausforderung ist, up to date zu bleiben. Tagesspiegel „Kunst in Berlin / Art in Berlin“ ermöglicht einen Überblick über das Geschehen. Das neue Magazin stellt Künstler vor, die Stadt und Stile prägen. Es informiert interessierte Laien wie Experten über die wichtigen Termine 2014 und regt mit Stadtplänen sowie rund 300 Empfehlungen Leser an, Galerien, Museen, Kunstvereine, Ateliers und Künstlerbars zu entdecken. Das Magazin ist für 8,50 Euro am Kiosk, im gut sortierten Buchhandel und im Museumsbuchhandel sowie online unter www.tagesspiegel.de/shop erhältlich.

Der Tagesspiegel wurde 1945 in Berlin gegründet. Er liefert täglich Hintergründe und Analysen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Berlin. Gründliche Recherchen, unabhängige Berichterstattung und kritische Kommentare überzeugen täglich 284.000 Leser (Leseranalyse Berlin 2013). 54 Prozent der Politik-Entscheider in der Hauptstadt (Entscheidungsträger-Analyse Berlin 2013) nutzen den Tagesspiegel. Dem Leitspruch „Rerum cognoscere causas“, was so viel bedeutet wie „Den Dingen auf den Grund gehen“, bleibt der Tagesspiegel seit über 65 Jahren treu. Als Zeitung aus der Hauptstadt ist er im In- und Ausland bekannt und zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands.