GEO bringt neues Sonderheft GEO EXTRA auf den Markt

GEO EXTRA überirdisch

Der Reise des deutschen Astronauten Alexander Gerst zur Raumstation ISS folgten 2014 über Facebook und Twitter hunderttausende Menschen. Die Ansichten und Einsichten, die er als "Astro_Alex" zurück zur Erde schickte, haben uns staunen und mitfiebern lassen – und uns eindrucksvoll ins Bewusstsein gerufen, wie winzig, verletzlich und einzigartig die Erde ist.

 

 

In dem neuen Sonderheft GEO EXTRA schaut die Redaktion unter der Leitung von Expeditionsredakteur Lars Abromeit gemeinsam mit Alexander Gerst in einer großen Bilanz auf das Abenteuer zurück. Aus Tausenden Fotos wurden die besten ausgewählt und erläutert: Bilder von flirrenden Polarlichtern, von Rodungstrassen im Regenwald und gewaltigen Wolkengebilden am Rande der Atmosphäre. Darüber hinaus bietet das Magazin eine detailreiche, von Gerst persönlich kommentierte Infografik mit spannenden Einblicken in den "All-Tag" der kosmischen Wohngemeinschaft auf der Raumstation.

In zwei ausführlichen Gesprächen lässt Gerst die stärksten Momente der Mission wieder aufleben. Er spricht offen über 6000 Stunden Vorbereitung, Zweifel, Glücksgefühle und Grenzerfahrungen. Die Interviews führte Lars Abromeit, der den Raumfahrer bereits vor zehn Jahren als jungen Geophysiker während einer Recherchereise für GEO in der Antarktis traf und mit ihm Schneestürme und Vulkanausbrüche erlebte. In der auch im Handel erhältlichen DVD-Ausgabe ergänzt die Dokumentation "Mission im All" den Rückblick durch beeindruckende Filmaufnahmen, die Gerst selbst auf der Raumstation während seiner Mission aufgenommen hat.

Die erste Ausgabe von GEO EXTRA "Überirdisch. Alexander Gerst: Die besten Fotos aus dem All" ist ab 23. Oktober 2015 erhältlich, umfasst 132 Seiten und kostet 10 Euro, mit DVD 16,50 Euro. Mit dem neuen Format GEO EXTRA möchte die Redaktion besonderen Themen der GEO-Welt einen hochwertigen Rahmen geben. Es wird in unregelmäßiger Folge erscheinen.