Newsportale der Tageszeitungen der Mediengruppe M. DuMont Schauberg brechen Reichweiten-Rekorde im Januar

Mediengruppe M. DuMont Schauberg

Die im DuMont Newsnet gebündelten Portale der sieben Tageszeitungsmarken der Mediengruppe M. DuMont Schauberg haben einen Reichweitenrekord aufgestellt und im Januar 2015 über 45 Millionen Besuche (Visits, Quelle: IVW) registriert. Auch gegenüber Januar 2014 wurden die Visits damit erneut deutlich gesteigert. Allein die Boulevardtitel EXPRESS und Hamburger Morgenpost sorgten für einen Zuwachs von jeweils über eine Million Visits. Die Mitteldeutsche Zeitung in Halle (Saale) konnte ihre digitale Reichweite um 23 Prozent steigern. Zu den weiteren Titeln des DuMont Newsnet gehören die Berliner Zeitung, der Berliner Kurier, der Kölner Stadt-Anzeiger und die Kölnische Rundschau.

Besonders stark ausgeprägt war das Wachstum im Bereich Mobile: Die Nutzung über Smartphones ist im Vergleich zum Vorjahr um 36 Prozent gestiegen. „Hier wirkt sich vor allem die große Akzeptanz unserer Angebote in den sozialen Medien aus“, sagt DuMont Net-Geschäftsführer Patrick Wölke. Die Online-Redaktion des EXPRESS hat sich konsequent nach dem Prinzip „Mobile First“ ausgerichtet. Dienstzeiten wurden so angepasst, dass Pendler morgens und abends über ihr Smartphone ständig mit den aktuellsten Informationen versorgt werden. Themenauswahl und die Aufbereitung der Inhalte richten sich stark nach den Interessensschwerpunkten der Nutzer von Smartphones und ihrer spezifischen Nutzungssituation.

Diese Strategie trägt auch zu einer höheren Akzeptanz der Marken in den sozialen Medien bei. So verzeichnen die Facebook-Seiten insgesamt über 330.000 Fans – diese Zahl hat sich in den vergangenen zwölf Monaten verdoppelt. Ein weiterer wesentlicher Faktor für die Reichweitensteigerung waren die erfolgreichen Maßnahmen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Hier erreichen die Visits im Januar ebenfalls einen neuen Rekordwert.