Panini öffnet „Zoés Zauberschrank“

Wenn aus einem Kleider- ein Zauberschrank wird, dann wissen die Jüngsten, dass die vierjährige Zoé gerade wieder in ein Kostüm schlüpft und in fantastische Welten eintaucht. „Zoés Zauberschrank“ heißt das neueste Mädchenmagazin des Panini Verlags in Stuttgart. Seit dem 9. Oktober 2014 ist es mit einer Startauflage von 70.000 Exemplaren im Zeitschriftenhandel erhältlich. Das 36-seitige Heft (Copypreis 3,50 Euro) wurde für drei- bis fünfjährige Mädchen konzipiert und erscheint dreimonatlich. „Wir wollen mit ‚Zoés Zauberschrank‘ die Kreativität und Fantasie unserer jüngsten Zielgruppe anregen“, erklärt Gabriele El Hag, Publishing Director Books/Kids/DVD beim Panini Verlag in Stuttgart, der die Rechte für diesen Lizenztitel vom langjährigen Partner ZDF erworben hatte.

Als Vorlage für das neue Magazin dient die gleichnamige KiKA-TV-Serie, von der bereits mehr als 100 Folgen ausgestrahlt wurden und deren zweite Staffel im Herbst neu startet. Die Serie erzählt von der vierjährigen Zoé, die in ihrem Kleiderschrank viele Kostüme aufbewahrt. Immer, wenn Zoé die Tür ihres magischen Kleiderschranks öffnet, erscheint ein Kostüm, mit dem sie sich verkleidet und mit ihren Freunden und den Zuschauern gemeinsam eine fantastische Reise voller Spaß und Spannung unternimmt.

Das Panini-Magazin nimmt die jungen Leserinnen mit in Zoés magische Welt voller kreativer und fantasievoller Ideen mit vielen Ausmalseiten und Geschichten. Jeder Ausgabe liegen ein Bastelbogen und ein 3D-Extra bei. Im ersten Magazin können sich die Leserinnen auf eine Geheimbox mit Ausmalbildern freuen.

Im Segment der Zeitschriften für die jüngsten Leserinnen hat Panini bereits mit „Emily Erdbeer“ und „My little Pony“ eine starke Stellung inne. Die Zielgruppe kennt Zoé bei Panini bereits seit August, als der Verkauf des gleichnamigen Buchs in der Reihe „Meine liebsten Geschichten“ startete.