Verbreitungsanalyse Tageszeitungen 2014: IVW veröffentlicht detaillierte Verkaufszahlen der Tagespresse

Mit Erscheinen der VA 2014 legt die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW) die neue Ausgabe ihrer Verbreitungsanalyse Tageszeitungen vor. An der Erhebung zur VA 2014 nahmen über 300 Tageszeitungen mit mehr als 1.000 Anzeigenbelegungseinheiten teil - dies sind bis auf wenige Ausnahmen alle Zeitungstitel, die der IVW-Auflagenkontrolle unterstehen. Die Publikation gibt für jeden einzelnen Ort in Deutschland Auskunft über die aktuelle Zusammensetzung des örtlichen Zeitungsmarktes mit den Marktanteilen der einzelnen lokalen, regionalen und überregionalen Titel.

Hierfür ermittelt die IVW im Rhythmus von zwei Jahren bei den Tageszeitungsverlagen neben den Quartalsauflagen deutscher Tageszeitungen auch die geografische Verbreitung ihrer verkauften Auflage in Deutschland. Die aktuelle Ausgabe VA 2014 stellt die verkauften Auflagen der Tageszeitungen auf Gemeindeebene, das heißt für über 11.200 Gemeinden/kreisfreie Städte und 295 Kreise dar.

Für die Mediaplanung der werbenden Unternehmen und der Agenturen ist die IVW-Verbreitungsanalyse Tageszeitungen seit Jahrzehnten ein Standardwerk mit objektiven und umfassenden Daten zu den Strukturen der deutschen Zeitungslandschaft. Das Datenwerk schlüsselt die verkaufte Auflage der deutschen Tagespresse nach den Gemeinden Deutschlands auf und stellt sie dabei den Einwohnerzahlen und der Anzahl der Haushalte am jeweiligen Ort gegenüber.

Erstmals sind in diesem Jahr auch die Verkaufszahlen der ePaper-Ausgaben der deutschen Tageszeitungen in die Erhebung mit eingeflossen. Die Darstellung erfolgt hierbei analog zur Ausweisung in der IVW-Auflagenliste, d.h. zunächst werden alle Verkäufe (Print und ePaper) in einer Gesamtsumme ausgewiesen. Eine weitere Spalte ergänzt diese Angaben dann um "dav. ePaper".

Die Angaben zu den Haushalten werden nach deren Gesamtzahl, der Anzahl deutscher Haushaltungen sowie nach Altersgruppen deutscher Haushaltsvorstände differenziert. Die Angaben zu den Einwohnern umfassen deren Gesamtzahl und die Anzahl deutscher Einwohner; letztere werden zudem nach Altersgruppen (14+, 14-29, 30-49, 50+) weiter aufgegliedert. Schließlich sind in der Ausweisung auch die entsprechenden Kennziffern für die Einordnung der einzelnen Gemeinden in Strukturtypologien zur Bevölkerungsbewegung und dem Einwohner/Arbeitsplatzdichte-Verhältnis enthalten.

Die Verbreitungsdaten der deutschen Tagespresse wurden für die VA 2014 wieder nach zwei grundlegenden Ordnungsprinzipien sortiert:

  • In der Kreiskartei der VA 2014 sind in Einträgen zu den einzelnen Städten, Gemeinden und Kreisen sämtliche am entsprechenden Ort mit Verkäufen vertretenen Zeitungstitel zusammen mit ihren jeweiligen Stückzahlen aufgeführt.
  • In der Titelkartei der VA 2014 lässt sich anhand der Einträge zu den einzelnen Zeitungstiteln feststellen, an welchen Orten Deutschlands und in welcher Stückzahl der jeweilige Titel verkauft wurde.

Neben den Lesefassungen der Kreis- und Titelkartei (PDF-Dateien) werden zusätzlich auch die Datenbestände im Format Excel 2010 (xlsx) sowie "TXT" (inklusive der jeweiligen Satzbeschreibungen) herausgegeben.
Zu sämtlichen Belegungseinheiten der einzelnen Zeitungstitel sind in diesen Datensätzen die entsprechenden Kennziffern wie z. B. der jeweilige ZIS-Schlüssel enthalten, die eine eindeutige Identifizierung für die reibungslose Weiterverarbeitung der Daten mit marktgängiger Planungssoftware ermöglichen.