So sieht die Zukunft aus: BILD erscheint mit Themenschwerpunkt "Deutschland und die Welt 2050"

Roboter, die tägliche Aufgaben erledigen, Organe aus dem 3D-Drucker, Turbo-S-Bahnen, die über 1200 km/h im Tunnel fahren und digitale Kontaktlinsen, die das TV-Programm oder Serien zeigen - BILD hat sich die Zukunft ausgemalt und erscheint am Samstag, 13. Juni 2015, mit dem Themenschwerpunkt "Deutschland und die Welt 2050". Highlight der Zukunfts-Ausgabe ist das herausnehmbare Super-Panorama, das auf acht Seiten ein Bild von Berlin im Jahr 2050 zeigt.


Neben den aktuellen Geschichten finden sich in der Samstagsausgabe in jedem Ressort "Visionen der Zukunft": Helmut Schmidt spricht im großen Interview über Krisen und Kriege im Jahr 2050, im Sportteil wird eine hypermoderne Formel-1-Strecke vorgestellt. Finanzexperte Volker Looman vergleicht vier Anlagestrategien von heute mit dem prognostizierten Erfolg in 2050 und die Unterhaltungs-Redaktion bietet einen Comic, der das Dschungelcamp in 35 Jahren zeigt.

Digital ist der Themenschwerpunkt ab Samstag unter on.bild.de/zukunft-2050 abrufbar und mit vielen multimedialen Features aufbereitet. Leser finden dort beispielsweise die interaktive Aufbereitung des Super-Panoramas, auf dem sie virtuell spazieren gehen können, eine animierte Formel-1-Strecke der Zukunft sowie Videos zur Helmut Schmidt-Geschichte.

 

BILD-Chefredakteur Kai Diekmann: "Unser Alltag verändert sich schon jetzt rasant schnell, weil die Digitalisierung immer tiefer in jeden Lebensbereich vordringt. Was 2050 ist, kann natürlich niemand genau vorhersagen - aber es ist wahnsinnig spannend, sich die Zukunft auszumalen."