AUTO BILD KLASSIK erscheint ab 2010 zweimonatlich

AUTO BILD KLASSIK gibt es bald noch häufiger am Kiosk: Ab 2010 stellt das Heft für Old- und Youngtimer seine Erscheinungsweise von vierteljährlich auf zweimonatlich um und erscheint damit sechs Mal im Jahr. Die erste Ausgabe der neuen Frequenz ist ab 21. Januar 2010 zum Preis von 3,90 Euro im Handel.


Vom Oldtimer aus der Nachkriegszeit bis hin zum Youngtimer – AUTO BILD KLASSIK präsentiert die Klassiker von gestern und morgen und lässt mit Berichten und Reportagen die Oldies lebendig werden. Zudem bietet der Titel wertvolle Hinweise zu Kauf, Pflege und Ersatzteilbeschaffung. 2007 startete die Zeitschrift zunächst als Sonderheft von AUTO BILD und verkaufte von Beginn an mehr als 100.000 Exemplare pro Ausgabe. Aktuell liegt der Gesamtverkauf pro Ausgabe bei rund 115.000 Exemplaren.

„Dank konsequenter Orientierung an den Interessen der Zielgruppe und besonderer vertrieblicher Unterstützung am Kiosk haben wir den Verkauf von AUTO BILD KLASSIK gegen den Markttrend erfolgreich ausgebaut und den Markt stark erweitert. Von unseren Lesern und Anzeigenkunden erfahren wir großen Zuspruch für das Heftkonzept. Mit der Frequenzerhöhung bei AUTO BILD KLASSIK bauen wir die AUTO BILD-Markenfamilie weiter aus“, so Hans Hamer, Verlagsgeschäftsführer Auto, Computer und Sport der Axel Springer AG.

 

AUTO BILD, Europas größte Autozeitschrift, informiert jede Woche über die wichtigsten Trends und Neuigkeiten rund um das Thema Automobil. Fahrberichte und Vergleichstests liefern dem Leser praktische Entscheidungshilfe für den Kauf von Neu- und Gebrauchtwagen. In der AUTO BILD-Gruppe erscheinen die Titel AUTO BILD, AUTO BILD ALLRAD, AUTO BILD KLASSIK, AUTO BILD MOTORSPORT, AUTO BILD SPORTSCARS, AUTO TEST sowie zahlreiche Sonderhefte. AUTO BILD ist die weltweit auflagenstärkste Autozeitschrift und erreicht monatlich rund 40 Millionen Leser.