Folge uns auf Facebook

DER AKTIONÄR legt im Einzelverkauf um 40 Prozent zu

Deutschlands großes Börsenmagazin hat im vierten Quartal 2010 die Konkurrenz am Kiosk überholt. Gegenüber dem Vorquartal beträgt das Plus des AKTIONÄR im Einzelverkauf gut 40 Prozent. Die Zeitschrift ist im Segment der Wirtschaftsmedien einer der Gewinner des vierten Quartals 2010. Nach den jüngsten IVW-Zahlen für dieses Jahresviertel hat DER AKTIONÄR bei den Einzelverkäufen gegenüber dem Vorquartal um 41 Prozent auf 11.889 zugelegt.

{module Google Inhalt}


Damit schob sich DER AKTIONÄR in dieser Kategorie auf Platz 1 unter den Wirtschaftsmagazinen. Im Gesamtverkauf steht ebenfalls der im Branchenvergleich stärkste Zuwachs zu Buche, um 17 Prozent auf 25.477. Das Minus gegenüber dem starken Vorjahreszeitraum fällt dabei mit 2,6 Prozent verhalten aus. "Gerade die Einzelverkäufe zeigen uns, dass wir mit unseren Themen im jüngsten Quartal den Geschmack der Leser getroffen haben. Dass wir ohne ein großes Verlagshaus im Hintergrund in diesem Punkt mittlerweile sogar die Nummer 1 im Segment der Wirtschaftsmagazine sind, gibt unserer Ausrichtung Recht", kommentiert AKTIONÄR-Chefredakteur Frank Phillipps die Zahlen. "Die jüngste Entwicklung bestätigt zudem erneut unsere Strategie, auf eine etwa durch Bordexemplare aufgeblähte Auflage zu verzichten und nur die Leute zu erreichen, die den AKTIONÄR wirklich lesen wollen", so Phillipps weiter.

{module amazon.de Inhalt}

DER AKTIONÄR ist ein wöchentlich erscheinendes Börsenmagazin, das seinen Schwerpunkt auf konkrete Anlageempfehlungen in den Bereichen Aktien, Zertifikate und Fonds legt. Strategiethemen, ausführliche Statistiken und Kolumnen bekannter Börsenpersönlichkeiten runden das Spektrum der Zeitschrift ab. DER AKTIONÄR erscheint mittlerweile im 16. Jahr.

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55