MA 2010: KURIER und FREIZEIT weiter stark in Top-Zielgruppen

8,1 % nationale Reichweite und 575.000 Leser bescheinigt die aktuelle Media Analyse (MA) 2010 dem KURIER. Dessen Reichweite bleibt somit gegenüber 2009 stabil und liegt erneut deutlich über jener der Mitbewerber im Segment der Qualitätspresse. Zum Vergleich: "Der Standard" wird von 5,3 % und "Die Presse" von 3,8 % der Österreicher gelesen.


Vor allem in den Top-Zielgruppen der besser Verdienenden und der besser Gebildeten punktet der KURIER mit hervorragenden Leserzahlen. Mit Reichweiten von 16,3 % in der Kaufkraftstufe 1 und 13,8 % in der Sozialschicht A spricht er in diesen Zielgruppen mehr Leser an als "Die Presse" und "Der Standard". Am Sonntag wird der KURIER sogar von 762.000 Österreichern gelesen - das sind 10,7 % der Bevölkerung.

"Dieses erfreuliche Ergebnis bestärkt uns in unseren Überlegungen, den Sonntag mit weiteren Produktinnovationen und regionalen Maßnahmen, wie dem neuen OBERÖSTERREICH KURIER, aufzuwerten", meint dazu KURIER- und Mediaprint-Geschäftsführer Mag. Thomas Kralinger. Traditionell stark ist der KURIER in seinem Stammgebiet Ostösterreich. In Wien erzielt er 16,5 % Reichweite, in Niederösterreich sind es 15,5 % und im Burgenland 15,3 %.

 

Die KURIER FREIZEIT wird lt. MA 2010 jeden Samstag von 494.000 Österreichern gelesen. Diese Projektion entspricht einer soliden Reichweite von 7,0 % und dokumentiert einmal mehr die große Beliebtheit der FREIZEIT als anspruchsvolles Wochenend-Magazin mit interessanten Themen. Als Top-Werbepartner zeichnet sich die FREIZEIT - wie der KURIER - insbesondere durch hohe Reichweiten in den begehrten Zielgruppen der Kaufkräftigen, der besser Gebildeten und der Markenbewussten aus.

"Die neuesten MA-Zahlen für KURIER und FREIZEIT bestätigen unsere Strategie, sich mit ausgezeichneter journalistischer Performance und kontinuierlichen Produktinnovationen erfolgreich im Qualitätssegment zu positionieren. Stabile Reichweiten, starke Leserzahlen in den Top-Zielgruppen, ein vielfältiges Produktportfolio und ein exzellentes Preis-Leistungsverhältnis machen den KURIER zum erfolgreichen Werbepartner für alle Wirtschaftsbereiche", kommentieren Thomas Kralinger und KURIER-Gesamtanzeigenleiter Richard Kaufmann die aktuellen MA-Ergebnisse.

Die vom Verein ARGE Media-Analyse in Auftrag gegebene MA liefert detaillierte Daten zur Mediennutzung in Österreich für die Werbeträger Print, Kino, Plakat, City Light, Infoscreen und Internet. Die MA 2010 basiert auf 15.984 Interviews, die als CAPI/CASI-Befragung im gesamten Bundesgebiet durchgeführt wurden. (Alle Daten gemäß MA 2010, nationale max. Schwankungsbreite +/- 0,8 %).