Österreichs Wirtschaftselite liest KURIER

38,2 % der Führungskräfte aus Unternehmen und Verwaltung in Wien, Niederösterreich und Burgenland lesen täglich den KURIER. Damit ist der KURIER in seinem Stammgebiet neuerlich das Printmedium mit den meisten Lesern in der Top-Zielgruppe der wirtschaftlichen Entscheidungsträger. Das bestätigt die heute präsentierte Leseranalyse Entscheidungsträger (LAE) 2011.


Auch in Wien, dem Bundesland mit besonders vielen Entscheidungsträgern, ist der KURIER unter allen Printmedien unangefochten die Nummer 1 in dieser Zielgruppe. 37,3 % der Wiener Führungselite liest täglich den KURIER. Dieser liegt somit klar vor "Standard" (29,1 %) und "Presse" (27,4 %). In Niederösterreich verbucht der KURIER 37,5 % Reichweite und ist damit auch in diesem Bundesland der Spitzenreiter unter den Tageszeitungen.

National erzielt der KURIER im Entscheidungsträger-Segment eine Reichweite von 21,8 % und positioniert sich auch hier vor "Standard" (18,8 %) und "Presse" (17,8 %). Überdurchschnittlich hoch sind die KURIER-Reichweiten insbesondere bei Managern in Großunternehmen mit über 100 Millionen Euro Jahresumsatz (33,0 %) und in jenen mit über 250 Mitarbeitern (27,1 %). Auch bei Führungskräften mit einem persönlichen Nettoeinkommen von über 4.000 Euro verbucht der KURIER mit 35,8 % eine besonders hohe Reichweite.

Doch nicht nur wochentags im Büro zählt der KURIER zur Lieblingslektüre der österreichischen Manager. Mit dem starken KARRIEREN-Buch, der FREIZEIT und IMMO KURIER punktet der KURIER besonders am Samstag: 32,6 % der Entscheidungsträger lesen samstags den KURIER, im Stammgebiet sind es sogar 55,5 % und in Wien 56,5 %.

 

"Qualität überzeugt und wird offensichtlich ganz besonders von Österreichs Wirtschaftselite geschätzt. Die aktuelle LAE bestätigt unsere Strategie, den KURIER mit höchster journalistischer Kompetenz, breiter Themenvielfalt und anspruchsvollen Mehrwert-Produkten in der für die Werbewirtschaft wichtigen Top-Zielgruppe der Entscheidungsträger erfolgreich zu positionieren", kommentiert KURIER- und Mediaprint-Geschäftsführer Mag. Thomas Kralinger die Ergebnisse der LAE 2011.

Mediaprint ist mit KURIER und Kronen Zeitung seit 2003 Mitinitiator der LAE, die zu den wichtigsten Leseranalysen Österreichs zählt. Auf Basis von 4.000 Interviews werden, stellvertretend für 552.000 wirtschaftliche Entscheidungsträger, qualifizierte Daten zum Leseverhalten, zur Entscheidungs-kompetenz, zur Funktion und zum Umfeld der Führungskräfte erhoben. Die LAE wird alle zwei Jahre vom IFES Institut für empirische Sozialforschung durchgeführt.