ÖAK 2011: Kronen Zeitung steigert verkaufte Auflage

818.859 Exemplare der Kronen Zeitung wurden 2011 im Wochenschnitt (Mo-Sa in der Kategorie "verkaufte Auflage mit Großverkauf max. 17,5 %") verkauft. Damit konnte die Krone ihre verkaufte Auflage gegenüber dem Vorjahr leicht erhöhen und ist auch 2011 unangefochten Österreichs größte Tageszeitung. Dies belegen die heute veröffentlichten Zahlen der Österreichischen Auflagenkontrolle (ÖAK). Der Abstand zum zweit platzierten Titel "Kleine Zeitung" unterstreicht eindrucksvoll die Auflagenstärke der Krone: Sie erzielt im Jahresschnitt fast dreimal so viel verkaufte Auflage wie die "Kleine" - und mehr als die nächsten sechs Kauf-Tageszeitungen zusammen.

 

Krone mit bisher höchstem Abo-Verkauf. 684.384 abonnierte
Exemplare (Mo-Sa) und damit mehr als in den Vorjahren weist die ÖAK der Kronen Zeitung im Jahresschnitt 2011 aus. Mit 83,6 % Aboanteil an der verkauften Auflage ist die Krone auch hier top. Beliebteste Lektüre zum Sonntags-Frühstück. Die Kronen Zeitung erzielte im Jahresschnitt 2011 sensationelle 1.333.263 verkaufte Sonntags-Auflage (Kategorie "verkaufte Auflage mit Großverkauf max. 17,5 %"). Immer mehr Österreicher genießen auch sonntags die Vorzüge eines Krone-Abos. 611.949 Exemplare der Sonntags-Krone wurden 2011 im Abo bezogen. Das sind um 1,2 % mehr als 2010.

Steigerungen in einzelnen Bundesländern. Auch die für die einzelnen Bundesländer ausgewiesenen Auflagezahlen dokumentieren die starke Position der Kronen Zeitung am österreichischen Printmedienmarkt. Allein von der Stammausgabe (Wien, Niederösterreich, Burgenland) werden täglich (Mo-Sa) 337.444 Exemplare verkauft, am Sonntag sind es sogar 647.012. In Niederösterreich - dem auflagenstärksten Krone-Bundesland - werden wochentags 166.729 Exemplare verkauft. In Oberösterreich beträgt die Verkaufsauflage der Krone wochentags (Mo-Sa) 146.747 Exemplare, in der Steiermark sind es 142.627 und in Wien 124.906. Erfreuliche Zuwächse der Krone-Verkaufsauflage verzeichnen die Bundesländer Kärnten (+1,8%), Salzburg (+1,2%), Tirol (+1,1%), Burgenland (+0,8%), Steiermark (+0,7%) und Oberösterreich (+0,6%).

 

"Die Wirtschaft steht derzeit vor vielen neuen Herausforderungen. Daher ist es für uns als Marktführer besonders wichtig, mit äußerst stabilen Verkaufs- und steigenden Abozahlen der gewohnt verlässliche Partner für die österreichische Werbewirtschaft zu sein. Unser wachsender Aboanteil freut uns natürlich, bedeutet er doch, dass die Kronen Zeitung für einen zunehmenden Leserkreis immer wichtiger wird. Und das in einer Zeit, in der das Medienangebot und die Informationsvielfalt ständig steigen", resümiert Mag. Sabine Harnach, Bereichsleiterin Vermarktung Kronen Zeitung, die aktuellen ÖAK-Zahlen.