Media Analyse 2012: KURIER gewinnt bei jungen Lesern - FREIZEIT mit signifikantem Reichweiten-Plus

8,5 Prozent nationale Reichweite und 610.000 Leser weist die heute veröffentlichte Media Analyse (MA) 2012 dem KURIER aus. Besonders erfreulich am MA-Ergebnis ist für den KURIER die deutliche Reichweitensteigerung in der jüngsten Zielgruppe: 5,9 Prozent der 14-bis 19-Jährigen lesen den KURIER - das sind um 2,3 Prozentpunkte mehr als 2011.


FREIZEIT mit deutlicher Reichweitensteigerung national und in Wien Von 6,7 Prozent auf 7,3 Prozent - also um 0,6 Prozentpunkte -steigerte die FREIZEIT national ihre Reichweite gegenüber dem Vorjahr und spricht somit 522.000 Leser an. Zum Vergleich: Die Reichweite von "Woman" (Kategorie Illustrierte/ Magazine Frauen) beträgt 7,0 Prozent - das entspricht 502.000 Lesern. Noch deutlicher konnte die FREIZEIT ihre Reichweite in Wien steigern: Hier erreichte das Wochenend-Magazin sogar ein Plus von 3,2 Prozentpunkten und verzeichnet somit eine stolze Reichweite von 17,3 Prozent. Wie der KURIER, verfügen insbesondere die Leser der FREIZEIT über besonders hohe Kaufkraft, Bildung und Markenbewusstsein.

KURIER ist erneut drittgrößte Kauf-Tageszeitung
Im nationalen Ranking der Kauf-Tageszeitungen erreicht der KURIER auch 2012 - hinter der "Kronen Zeitung" und der "Kleinen Zeitung" -Platz 3. Er spricht dabei deutlich mehr Leser an als die Mitbewerber "Der Standard" (5,0 Prozent) und "Die Presse" (3,7 Prozent). Die Leser und Leserinnen des KURIER zählen vor allem zu den besser Verdienenden und besser Gebildeten. Mit 12,7 Prozent Reichweite in der Kaufkraftstufe 1, 2 und 11,7 Prozent in der Sozialschicht A, B liegen sie klar vor "Die Presse" und "Der Standard". Auch die Sonntags-Werte des KURIER überzeugen: 10,3 Prozent resp. 741.000 Österreicher lesen sonntags den KURIER.

Hohe Reichweiten im KURIER-Stammgebiet
Traditionell reichweitenstark ist der KURIER in seinem Stammgebiet Ostösterreich: 513.000 Wiener, Niederösterreicher und Burgenländer lesen täglich den KURIER. Allein in Wien - dem Bundesland mit den meisten KURIER-Lesern - wird dieser von 256.000 Personen genutzt. In Niederösterreich sind es 213.000. Im Burgenland beträgt die KURIER-Reichweite 17,5 Prozent.

 

"Dass der KURIER in der ganz jungen Zielgruppe an Lesern gewinnen konnte, ist ein tolles Signal. Belegt es den Erfolg unseres Relaunches im Vorjahr. Der KURIER präsentiert sich als innovatives Medienhaus, das in gelungener Integration von Print, Online und Mobile und mit relevanten Themen verstärkt auch den Anforderungen junger Leser entspricht. Der signifikante Reichweitenzuwachs unseres Flagships FREIZEIT nicht nur bundesweit, sondern vor allem in Wien zeigt, dass wir hier am richtigen Weg sind: Unsere Leser, die zu den Top-Zielgruppen zählen, schätzen offensichtlich unser Wochenend-Magazin, das eine Themenvielfalt auf qualitativ hohem Niveau bietet," meint dazu KURIER- und Mediaprint-Geschäftsführer Thomas Kralinger.

Die vom Verein ARGE Media-Analysen in Auftrag gegebene MA liefert detaillierte Daten zur Mediennutzung in Österreich für die Werbeträger Print, Infoscreen und Internet. Die MA 2012 basiert auf 15.146 Interviews, die als CAPI/CASI-Befragung im gesamten Bundesgebiet durchgeführt werden. Alle Daten gemäß Media-Analyse (MA) 2012, Schwankungsbreite: national +/- 0,4%, regional bis max. +/- 2,3%