BDZV: Tarifverhandlungen für Tageszeitungsredakteure werden am 10. März 2016 fortgeführt

BDZV

Als konstruktiv und sachlich hat der Verhandlungsführer des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV), Georg Wallraf, die erste Runde der Verhandlungen über einen neuen Gehaltstarifvertrag (GTV) für Redakteure an Tageszeitungen heute in Frankfurt am Main bewertet.

Weiterlesen...

BDZV: Zeitungsverlage konzentrieren sich auf Ausbau des Digitalgeschäfts und Einstieg in E-Commerce

BDZV

Die deutschen Zeitungsverlage konzentrieren sich auf den Ausbau ihres Digitalgeschäfts. Dabei setzen sie weiterhin stark auf die Kraft ihrer Marken. Dies ist eines der Kernergebnisse der Studie "Trends der Zeitungsbranche 2016", die der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) heute in Berlin gemeinsam mit der Unternehmensberatung SCHICKLER vorgestellt hat.

Weiterlesen...

DJV-Tagung setzt auf Weibsbilder

DJV

Welches Frauenbild die Medien zeichnen und wie sich Journalistinnen in den Verlagen und Sendern durchboxen, sind die Kernthemen der DJV-Journalistinnentagung FRAU MACHT MEDIEN am 12./13. März 2016 in Köln.

Weiterlesen...

VDZ präsentiert mit PublishingExperts eine neue Plattform für Medienexperten

VDZ

Der Nachfolger des bis dato bekannten Mediendienstleisterverzeichnisses bringt die wichtigsten Informationen für und über Experten und Unternehmen aus der Medienbranchen zusammen.

Weiterlesen...

Ex-"Stern"-Chefredakteur Klaus Liedtke: Non-Profit-Journalismus wird sich auch in Deutschland durchsetzen

medium magazin

Der frühere Chefredakteur von "Stern" und "National Geographic", Klaus Liedtke, sieht gemeinnützigen Journalismus als unverzichtbaren Teil der Medienwelt. "Wenn weniger Geld reinkommt, versuchen Manager, Profitmargen zu halten", sagt Liedtke im Interview des "medium magazins". Redaktionen hätten deshalb immer weniger Zeit, aufwendigen Journalismus zu realisieren. Diese Aufgabe werde künftig von anderen Geldgebern finanziert - von Unternehmen, Stiftungen und vermögenden Personen.

Weiterlesen...

Verlag Rommerskirchen und Hochschule Macromedia führen Online-Umfrage zur journalistischen Arbeitsweise im digitalen Umfeld durch

Rommerskirchen

Wo informieren sich Journalisten im Jahr 2016 online? Welchen digitalen Recherchequellen vertrauen sie - und welchen nicht? Und wie schätzen sie den Einfluss der Online-Recherche auf ihren Berufsalltag und die Qualität ihrer Arbeit ein?

Weiterlesen...

Fachmedien sind die wichtigste Informationsquelle für professionelle Entscheider

VDZ

Fachmedien sind die wichtigste berufsbezogene Informationsquelle der professionellen Entscheider in Deutschland. Das zeigt die neue B2B-Entscheideranalyse 2015/16 der Deutschen Fachpresse. Ein Kernergebnis: Insgesamt werden mit gedruckten und digitalen Fachmedien 94 Prozent der B2B-Kernzielgruppe erreicht. Die Studie wurde mittels einer telefonischen Befragung von Czaia Marktforschung (Bremen) im Auftrag der Deutschen Fachpresse durchgeführt und von der Kommission AMF Mediamarketing betreut. Die ausführlichen Ergebnisse können ab sofort abgerufen werden.

Weiterlesen...