Ringier: 32,1 Prozent des Umsatzes bereits digital

Ringier

Ringier erwirtschaftete 2014 einen Umsatz von CHF 988,5 Mio. Der Digitalanteil stieg von 25,7 Prozent in 2013 auf 32,1 Prozent an. Das EBITDA für 2014 beträgt CHF 82,3 Mio. Dies entspricht einer EBITDA-Marge von 8,3 Prozent. Die konsequent weitergeführte Diversifikationsstrategie, die rentablen Akquisitionen der letzten Jahre, die Fokussierung auf digitale Wachstumsmärkte in Osteuropa sowie die Optimierung der Kosteneffizienz im traditionellen und nach wie vor substanziellen Publishing-Geschäft führten zu diesem zufriedenstellenden Jahresergebnis.

Weiterlesen...

Axel Springer beteiligt sich an der LAUT AG

Die Axel Springer SE erwirbt 25 Prozent an der LAUT AG. Die Gesellschaft mit Sitz in Konstanz ist in den Geschäftsfeldern Musikjournalismus und Webradio aktiv. Sie betreibt die Online-Angebote www.laut.de und www.laut.fm.

Weiterlesen...

Jardin d'ici: Neuer Gartentitel von Burda in Frankreich

Magazin Jardin d'ici

In Frankreich bring Burda heute ein neues Magazin an den Kiosk: Jardin d’ici richtet sich an Gartenliebhaber zwischen 35 und 65 Jahren, die auch beim Gärtnern das Regionale und Einfache schätzen. Das Magazin wird vierteljährlich erscheinen und bringt auf 128 Seiten Geschichten, Informationen, Tipps und Anleitungen rund um das Thema Garten.

Weiterlesen...

Gruner + Jahr: Geschäftsentwicklung 2014 bestätigt Transformationskurs

Die Ergebnisse von Gruner + Jahr im Geschäftsjahr 2014 haben den eingeschlagenen Transformationskurs des Unternehmens voll bestätigt. Bei einer um Portfolioeffekte bereinigt betrachteten, weitgehend stabilen Geschäftsentwicklung erwirtschaftete G+J im Jahr 2014 eine Ebitda-Rendite von 9,5 Prozent – und lag damit auf Vorjahresniveau (2013: 9,6 Prozent). Starkes Wachstum verzeichnete Gruner + Jahr im Digitalgeschäft. Der Zuwachs in den Kernmärkten Deutschland und Frankreich betrug 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Digitalanteil am Geschäft in diesen Märkten lag damit bei 17 Prozent.

Weiterlesen...

FUNKE MEDIENGRUPPE baut Zentralredaktion in Berlin auf

FUNKE MEDIENGRUPPE

Journalistische Inhalte aus der Hauptstadt: Die FUNKE MEDIENGRUPPE baut in Berlin eine Zentralredaktion auf. Die neue Redaktionseinheit wird zunächst „Berliner Morgenpost“ und „Hamburger Abendblatt“ mit überregionalen Inhalten, Print und Digital, beliefern, es folgen in einem zweiten Schritt die nordrhein-westfälischen Zeitungen („WAZ“, „NRZ“, „WP“, „WR“). Konkret geht es um journalistische Themen mit nationaler und internationaler Bedeutung aus Politik und Wirtschaft. Zudem sollen die Panorama- und Wissen-Seiten in Berlin erstellt werden.

Weiterlesen...

Online-Kooperation zwischen Ringier und BuzzFeed

Ringier

Ringier ist mit dem amerikanischen Medienunternehmen BuzzFeed eine Online-Kooperation eingegangen. Ab sofort werden Video-Inhalte der in New York beheimateten Online-Plattform auch auf Blick.ch sowieBlickamabend.ch geteilt. In einem in den Videocentern auf Blick.ch und Blickamabend.ch eigens eingerichteten Channel werden ab sofort auch Videos der amerikanischen Website BuzzFeed.com mit eingebettet.

Weiterlesen...

„Mediengruppe Thüringen“: Vom traditionellen Zeitungshaus zur markenorientierten Mediengruppe

Mediengruppe Thüringen

Aus der „Zeitungsgruppe Thüringen“ (ZGT) wird die „Mediengruppe Thüringen“: Ab sofort präsentiert sich das Medienhaus, das zur FUNKE MEDIENGRUPPE gehört, seinen Lesern und Geschäftspartnern mit einem modernen und fortschrittlichen Markenauftritt und einer inhaltlichen wie organisatorischen Neuausrichtung.

Weiterlesen...