Folge uns auf Facebook

Valora Retail stellt Weichen auf Wachstum

Valora Retail macht sich bereit für "Valora4Growth": Die Wachstumsstrategie für Deutschland, die im November 2010 vom Konzern veröffentlicht worden war, zieht eine organisatorische Neuausrichtung bei Valora Retail Deutschland nach sich. Ab 1. April 2011 werden die beiden Kernmarken P&B und k kiosk in zwei getrennten Business Units organisiert. Die Geschäftsführung haben weiterhin Mathias Gehle und Lars Bauer inne.

{module Google Inhalt}


Valora Retail will auf dem deutschen Markt kräftig wachsen: Bis zum Jahr 2015, so sieht es die Strategie "Valora4Growth" vor, sollen in Deutschland rund 800 Kioske zu den bestehenden 200 Kiosk-Filialen neu hinzukommen. Um die interne Organisation auf diese Expansionspläne auszurichten, schafft Valora Retail Deutschland nach über sieben Jahren sehr erfolgreicher Arbeit in einer rein funktionalen Organisation mit Doppelspitze zwei eigenständige Business Units für ihre zukunftsstarken Marken P&B (Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel) und k kiosk (Tabak- und Pressefachverkaufsstellen). Durch diese Umstrukturierung werden beide Bereiche in der Marktbearbeitung gestärkt.

An der Spitze der jeweiligen Business Units stehen die beiden Geschäftsführer Mathias Gehle und Lars Bauer. Beiden Business Units wird eine getrennte Struktur mit eigenständigen Abteilungen für Verkauf, Category Management/Einkauf und Bau untergeordnet. Valora Retail schafft zudem für die Unit k kiosk eine neue Abteilung Expansion/Franchise, die ausschließlich die weitere Erschließung des deutschen Kiosk-Markts vorantreiben und sämtliche Franchisenehmer betreuen wird. Die Business-Unit k kiosk wird von Lars Bauer geleitet. Mathias Gehle verantwortet künftig die Business-Unit P&B, die zentralen Servicebereiche berichten weiterhin an ihn.

"Diese organisatorische Neuausrichtung ist der Startschuss für die Weiterentwicklung unseres k kiosk Franchisesystems. Wir schaffen so die Ressourcen, um die Herausforderungen unserer Wachstumsstrategie Valora4Growth optimal angehen zu können", sagt Geschäftsführer Lars Bauer. Sein Kollege Mathias Gehle fügt hinzu: "Dabei war es uns wichtig, dass in Zeiten des Neuaufbruchs die personellen Schlüsselpositionen mit unseren erfahrenen Mitarbeitern besetzt bleiben, um die notwendige Kontinuität zu gewährleisten."

Mit 179 Filialen an Bahnhöfen und Flughäfen ist Valora Retail Marktführer im deutschen Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen 201 Tabak-/Pressefachverkaufsstellen vornehmlich in Einkaufszentren und Warenhäusern. In Gelsenkirchen eröffnete im Sommer 2009 der erste Convenience-Shop unter der Marke avec. Der Unternehmenssitz von Valora Retail Deutschland ist Hamburg.

Tags: Bahnhofsbuchhandel, Unternehmensentwicklung, Valora

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Top Artikel Unternehmen/ Köpfe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60
  • 61
  • 62
  • 63
  • 64
  • 65
  • 66
  • 67
  • 68
  • 69
  • 70
  • 71
  • 72
  • 73
  • 74
  • 75
  • 76
  • 77
  • 78
  • 79
  • 80
  • 81
  • 82
  • 83
  • 84
  • 85
  • 86
  • 87
  • 88
  • 89
  • 90
  • 91
  • 92
  • 93
  • 94
  • 95
  • 96
  • 97
  • 98
  • 99
  • 100
  • 101
  • 102
  • 103
  • 104
  • 105
  • 106
  • 107
  • 108
  • 109
  • 110
  • 111
  • 112
  • 113
  • 114
  • 115
  • 116
  • 117
  • 118
  • 119
  • 120
  • 121
  • 122
  • 123
  • 124
  • 125
  • 126
  • 127
  • 128
  • 129
  • 130
  • 131
  • 132
  • 133
  • 134
  • 135
  • 136
  • 137
  • 138
  • 139
  • 140