Gruner + Jahr: 2015 erfolgreiches Jahr für die Zukunft

Das Geschäftsjahr 2015 stand bei Gruner + Jahr im Zeichen von Kreativität und Innovation. Es war geprägt von starken Investitionen in neue Print- und Digitalgeschäfte. Allein in Deutschland brachte Gruner + Jahr acht neue Magazine auf den Markt. Mit "Barbara" gelang eine der erfolgreichsten Neueinführungen der vergangenen Jahre.


Das Digitalgeschäft von Gruner + Jahr wuchs erneut kräftig – in den Kernmärkten Deutschland und Frankreich um 19 Prozent. Der Digitalanteil macht in diesen beiden Märkten nun ein Fünftel des Gesamtumsatzes aus (2014: 17 Prozent). Neben den Akquisitionen von Danato, Delinero und Employour sowie Recatch in Frankreich waren dafür wesentlich auch die stark wachsenden Anzeigenerlöse bei den Markensites verantwortlich, die in ihren Marktumfeldern jeweils Spitzenpositionen einnehmen. Prisma Media festigte seine Position als führender crossmedialer Verlag in Frankreich.

Insgesamt verzeichnete Gruner + Jahr im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 1,538 Milliarden Euro (2014: 1,747 Mrd.). Das operating Ebitda lag bei 128 Mio. Euro (2014: 166 Mio.). Damit erwirtschaftete der Hamburger Verlag eine Rendite von 8,3 Prozent (2014: 9,5 Prozent). Der Umsatzrückgang lässt sich fast vollständig durch Portfolioeffekte, hier insbesondere den Verkauf des US-Druckgeschäfts Brown Printing, und durch die schwache Entwicklung in China erklären. Auf das Ergebnis drückten zusätzlich die Aufwendungen der Transformation.

 

Das operative Geschäft ohne Portfolioeffekte verlief stabil. Die Vertriebserlöse lagen auf Vorjahresniveau. Zwar musste Gruner + Jahr als größter Werbevermarkter unter den Verlagen in Deutschland marktbedingte Rückgänge bei den Printanzeigenerlösen hinnehmen. Doch das starke Digitalwachstum glich die Rückgänge der Anzeigenerlöse aus. In Frankreich gelang es sogar, die Printrückgänge durch Digitalzuwächse im Anzeigengeschäft überzukompensieren.

Besonders wachstumsstark zeigte sich auch 2015 wieder der Bereich der digitalen Vermarktung. Mit Ligatus, Veeseo und trnd nimmt Gruner + Jahr europaweit führende Positionen ein in den stark expandierenden Bereichen Native und Performance Marketing, Content Recommendation und Word-of-mouth-Marketing. Auch der zu Prisma Media gehörende Bewegtbildvermarkter Advideum wuchs außerordentlich und baute seine führende Position in Frankreich aus.

 

Gruner + Jahr zeigte sich 2015 als ein kerngesundes Unternehmen inmitten eines grundlegenden Transformationsprozesses. CEO Julia Jäkel: "Wach, ideenreich, mutig: So hat sich Gruner + Jahr im Jahr 2015 präsentiert. Die Transformation unseres Verlages entwickelt sich weiter, auch wenn wir wissen, dass wir erst auf dem Weg sind. Auf allen Wachstumsfeldern – zeitgemäßes Publishing, reichweitenstarke Markensites, Ausbau von Community- und Commerce-Geschäften, digitale Vermarktung und Content Communication – haben wir Fortschritte erzielt. Ein neues Gruner + Jahr, dessen Kern der Journalismus bleibt, wird sichtbarer. Für unsere Zukunft war 2015 ein gutes Jahr."