MADSACK Mediengruppe erhöht Beteiligung an Lübecker Nachrichten und Ostsee-Zeitung

MADSACK Mediengruppe

Die MADSACK Mediengruppe erwirbt, vorbehaltlich der Freigabe durch das Bundeskartellamt, die Anteile der Heinrich Beteiligungs GmbH (HBG) an der Lübecker Nachrichten GmbH. Sie baut damit ihre Mehrheitsbeteiligung an den Lübecker Nachrichten – und damit auch an der Ostsee-Zeitung – weiter aus. Die Verlagsgesellschaft MADSACK GmbH & Co. KG hält künftig 76 Prozent der Anteile an der Lübecker Nachrichten GmbH direkt. Die weiteren 24 Prozent liegen bei der Hanseatischen Verlags-Beteiligungs AG (HVB), die wiederum ebenfalls mehrheitlich zu MADSACK gehört.


Thomas Düffert, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung der MADSACK Mediengruppe: „Über diesen Schritt freue ich mich wirklich sehr. Die Lübecker Nachrichten und die Ostsee-Zeitung sind elementare Bestandteile der MADSACK Mediengruppe. Wir werden auch in Zukunft enorm voneinander profitieren und unseren schon heute erfolgreichen Gesamtverbund weiter stärken.“

Der bisherige Mitgesellschafter HBG will sich künftig auf seine Beteiligungen an den Kieler Nachrichten und der Segeberger Zeitung konzentrieren. Die bewährte Gesellschafterkonstellation bei den Kieler Nachrichten bleibt von den Veränderungen in Lübeck und Rostock unberührt. In Kiel hält die Familie Heinrich 51 Prozent und die MADSACK Mediengruppe 49 Prozent der Anteile.