Burda setzt auf Lifestyle aus München

Burda Hearst Publishing (Elle, Elle Decoration, Harper’s Bazaar) konzentriert künftig alle Aktivitäten an einem Standort und setzt verstärkt auf die Weiterentwicklung digitaler Produkte. Dafür zieht die Redaktion von Harper’s Bazaar von Berlin nach München. Sie wird dort stärker von der digitalen Kompetenz und der Infrastruktur der BurdaStyle-Zentrale profitieren, wo neben übergreifenden Abteilungen wie Marketing oder Vertrieb auch das digitale Produktmanagement angesiedelt ist.

 

Die Zusammenarbeit der Redaktionen wird in sogenannten Labs intensiviert, um Synergien zu heben, beispielsweise in der Grafik, aber insbesondere im Digitalbereich. Daher werden die Redaktionsstrukturen von den Chefredakteurinnen Sabine Nedelchev (Elle) und Kerstin Schneider (Harper’s Bazaar) neu geordnet. Einem Stellenabbau in printnahen Teilen beider Redaktionen stehen Investitionen und Stellenaufbau im Digitalbereich gegenüber.

Geschäftsführerin Manuela Kampp-Wirtz: „Durch die Vernetzung unserer Kompetenzen werden wir künftig noch besser auf die sich im Zuge der Digitalisierung wandelnden Ansprüche von Konsumenten und Werbekunden eingehen können. Elle ist Marktführerin im High-End-Segment der monatlichen Frauenzeitschriften; auch digital erzielen wir dank unserer Offensive seit einem Jahr sehr erfreuliche Ergebnisse. Harper’s Bazaar verzeichnet nach zwei Jahren in Deutschland positive Umsatzentwicklungen im Vertriebs- und Anzeigenmarkt. Hier sehen wir noch Potenzial, das wir in München effizienter erschließen können.“

 

BurdaStyle ist das größte deutsche Medienunternehmen im Bereich Fashion und Entertainment und inszeniert seine Marken multimedial – als Printprodukt sowie auf allen digitalen Kanälen und mit ausgewählten Veranstaltungen. Mit den Luxury-Titeln Elle, Elle Decoration, Instyle, Instyle Men und Harper’s Bazaar sowie den Premium-Titeln Bunte, Freundin und Donna erreicht BurdaStyle rund zehn Millionen Konsumenten.