POLITICO Pro Nachrichtenangebot startet in Europa

POLITICO hat heute den Start des Abonnementnachrichtendienstes POLITICO Pro in Europa für den 18. Mai 2015 bekanntgegeben. Konzipiert nach dem politischen Echtzeitnachrichtenangebot in Washington D.C., versorgt die europäische Ausgabe von POLITICO Pro Politikexperten mit Nachrichten aus den Bereichen Technologie, Gesundheit und Energie, die in Bezug zu Brüssel und der europäischen Wirtschaft stehen. Pro ergänzt dabei die bereits existierenden Angebote POLITICO.eu, das POLITICO Brussels Playbook sowie die wöchentliche Druckausgabe. Die europäische Ausgabe von POLITICO erscheint in einem Joint Venture der Axel Springer SE und POLITICO.


Teil von POLITICO Pro sind Newsletter, die zur morgendlichen Pflichtlektüre werden sollen. Der Start des Morning Tech Newsletters erfolgt am 18. Mai, der Newsletter Morning Health Care startet am 26. Mai und Morning Energy am 1. Juni. Abonnenten von POLITICO Pro erhalten zudem Zugang zu exklusiven Hintergrundinformationen, können benutzerdefinierbare Nachrichtenalerts erstellen und erhalten Brussels Influence, einen wöchentlichen Nachrichten- und Analysenewsletter zum Thema Geld und Lobbyismus.

Der europäische Nachrichtenservice von POLITICO Pro behandelt politische Angelegenheiten in demselben journalistischen Stil, der POLITICO Pro in den USA zu einem Muss für mehr als 17.000 Nutzer aus über 1.800 Organisationen gemacht hat. Das Angebot von POLITICO Pro in Europa wird für einen begrenzten Zeitraum als kostenlose Probeversion angeboten. Die zukünftigen Abonnementpreise werden abhängig von der Anzahl der Nutzer und der politischen Themengebiete sein.

"Das von uns zusammengestellte Team von Politikexperten hat den Ehrgeiz und die Kompetenz, exklusive Nachrichten zu liefern und große Artikel über das zu schreiben, was in verschiedenen politischen Arenen der nationalen und europäischen Institutionen geschieht. Sie werden aber auch solch präzise Echtzeitinformationen bieten, die unsere Leser für ihre tägliche Arbeit benötigen", so Matthew Kaminski, Executive Editor von POLITICO in Europa.

 


Für die neuen Nachrichtenangebote von Pro Technology, Pro Health Care und Pro Energy hat POLITICO einige der besten Journalisten an Bord geholt. Pro Technology wird unter der Leitung von Noelle Knox starten, der als Editor des CFO Reports vom Wall Street Journal zu POLITICO wechselte. Zu seinem Team stoßen David Meyer in Berlin und Zoya Sheftalovic in Brüssel; unterstützt werden sie von Nicolas Hirst, einem auf Kartell- und Wettbewerbsrecht spezialisierten Reporter, und dem Medienjournalisten Alex Spence. Kim Dixon, ehemaliger Tax Editor von POLITICO in Washington, wird das Pro Health Care-Team leiten, dem unter anderem die Reporterin Alexandra Terzieva und der Journalist Peter O'Donnell angehören.

Jan Cienski, ehemaliger Korrespondent des Economist in Warschau und Chef des Warschauer Büros der Financial Times, wird Leiter von Pro Energy. Florian Eder, Managing Editor of Expansion von POLITICO, wird die Politikberichterstattung von POLITICO in Europa verantworten. Dari Gessner, Executive Director von POLITICO Pro in Europa, wird das Abonnementverkaufsteam in Brüssel leiten.

"Unsere Investition in politische Berichterstattungen in den Bereichen Technologie, Gesundheit und Energie ist eine direkte Antwort auf die Nachfrage des Marktes, der eine Echtzeitberichterstattung fordert. Bisher war die Resonanz auf unsere neuesten Angebote erstaunlich", so Shéhérazade Semsar-de Boisséson, Managing Director des POLITICO-Joint-Ventures. Mit der neuen europäischen Ausgabe wird POLITICO Pro weltweit mehr als 120 Journalisten umfassen, die sich mit der Ordnungspolitik Europas und der USA befassen.

 


Mit ihrem Sitz in Brüssel informiert die europäische Ausgabe von POLITICO über Politik und Persönlichkeiten der EU. Die Ausgabe kann zudem auf Berichterstatter in den wichtigsten Hauptstädten Europas zurückgreifen. Somit ist sie die erste Publikation, die tatsächlich die Verbindungen zwischen den mächtigsten Akteuren des Kontinents herstellt. Der POLITICO-typische Journalismus findet online auf POLITICO.eu statt, in täglichen Newslettern wie Ryan Heaths POLITICO Brussels Playbook in einer wöchentlichen Zeitung, die in Brüssel, Berlin, Paris, London, Frankfurt und Luxemburg erhältlich ist, und darüber hinaus durch Veranstaltungen, die für Schlagzeilen sorgen.

POLITICO ist ein globales Nachrichten- und Informations-Unternehmen an der Schnittstelle zwischen Politik und Strategie. Mit Redaktionsstandorten in Washington, D.C., New York und Brüssel - und, wie bereits kürzlich bekanntgegeben, mit den Plänen zur Ausweitung in weitere Hauptstädte der US-Bundesstaaten - verfügt POLITICO über einige der talentiertesten Reporter und Redakteure in der Welt. Seit seinem Start 2007 hat POLITICO anspruchsvoller und unabhängiger über Politik und Strategie berichtet, als irgendeiner seiner Konkurrenten. Dieser Journalismus ist nützlicher für all diejenigen mit einem beruflichen Interesse an öffentlichen Angelegenheiten und eine unterhaltsamere Lektüre für all jene, die Spaß am politischen Schauspiel und Wettbewerb haben.

Axel Springer ist der führende digitale Verlag in Europa und ein Vorreiter für digitale Bezahlangebote. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin ist mit Tochtergesellschaften, Joint Ventures und Lizenzen in mehr als 40 Ländern aktiv. Die Axel Springer SE ist in drei operative Segmente unterteilt: Bezahlangebote, Vermarktungsangebote und Rubrikenangebote. Im Jahr 2014 erzielte das Unternehmen ein Ergebnis (EBITDA) von 507,1 Mio. Euro. Mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes wurden durch digitale Aktivitäten erzielt, ihr Anteil am EBITDA betrug mehr als 70 Prozent.