Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Anmeldestart für den Bundesweiten Vorlesetag 2020

Gause Gundula Foto Stiftung Lesen Sascha KoppTrotz Corona-Krise findet auch in diesem Jahr wieder der bundesweite Vorlesetag statt. Die Stiftung Lesen, die Wochenzeitung Die Zeit sowie die Deutsche Bahn Stiftung laden alle Interessierten, Lehr- und Kitafachkräfte, Politikerinnen und Politiker, Prominenten, Verbände und Ehrenamtlichen ein, am 20. November 2020 vorzulesen, egal ob zu Hause, in Schulen und Kitas oder digital. Im vergangenen Jahr hatten sich bereits rund 700.000 Vorlesende und Zuhörende an der Aktion beteiligt.

 

Anzeige

 

Seit 2004 ist der Bundesweite Vorlesetag Deutschlands größtes Vorlesefest. Jedes Jahr am dritten Freitag im November setzt der Aktionstag ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens und begeistert Kinder und Erwachsene für Geschichten. Doch die Covid 19-Pandemie wirkt sich auch auf diese Vearanstaltung aus.

So rufen die Initiatoren dazu auf, die Vorleseaktionen innerhalb der eigenen Kontaktkreise oder Einrichtungen zu planen, sowie zu jeder Zeit die aktuellen Beschränkungen und Hygieneregeln von Bund und Ländern einzuhalten. „Gerade in diesem Jahr, in dem die Schulen länger geschlossen waren und die Kinder teilweise zu Hause nicht ausreichend unterstützt werden konnten, ist es uns besonders wichtig, mit dem Bundesweiten Vorlesetag die Freude an Geschichten zu stärken. Dafür kann jede und jeder einen kleinen Beitrag leisten – bei Lesungen zu Hause oder draußen, in kleinen Gruppen in Schulen und Kitas, mit Videos oder selbstaufgenommenen Hörbüchern. Wir sind gespannt auf viele kreative Aktionen, die gern auch digital stattfinden können“, betont Jörg F. Maas, der Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen.

 

„Vorlesen sollte ein alltäglicher Bestandteil in jeder Familie sein. Es bietet eine wunderbare Möglichkeit, die Grenzen der Fantasie zu weiten und den Kindern die Basis für das eigene Lesenlernen zu erleichtern. Dafür möchten wir mit dem Bundesweiten Vorlesetag ein Zeichen setzen“, fügt Richard Lutz, der Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bahn AG und Beiratsvorsitzender der Deutsche Bahn Stiftung, hinzu.

 

Diesjähriges Thema: „Europa und die Welt“

Der diesjährige Vorlesetag wird unter dem Motto „Europa und die Welt“ stehen. Denn mit Geschichten können Vorlesende und Zuhörende jederzeit auf geografische und kulturelle Entdeckungsreisen durch die Länder unserer Welt gehen. Zudem lässt das Motto viel Spielraum für eigene Gestaltungsideen, zum Beispiel mit mehrsprachigem Vorlesen, Liedern, Spielen oder Speisen aus verschiedenen Nationen.

 

Anzeige

„Mit dem aktuellen Jahresthema möchten wir die Vielfalt und das Miteinander in Europa und auf der ganzen Welt feiern. Und allen großen und kleinen Teilnehmenden zeigen, dass Vorlesen verbindet. Es bedeutet: Neues entdecken und lernen, einander zu verstehen“, hebt Rainer Esser, Geschäftsführer der ZEIT Verlagsgruppe, hervor.

Die Beteiligung am Vorlesetag ist nach Angaben der Initiatoren ganz einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, kann sich eine beliebige Geschichte schnappen und liest diese dann anderen vor. Bei der Frage, wie die eigene Vorleseaktion gestaltet werden könnte, sind der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Viele Aktionen finden in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen statt. Durchaus sind aber andere ungewöhnliche Vorleseorte sehr beliebt: Vom Tierpark über Museen und Planetarien bis hin zu Lesungen in der Fußgängerzone war in der Vergangenheit alles mit dabei.

Anzeige

Prominente Vorleser waren in den vergangenen Jahren unter anderem Alice Schwarzer, Eckart von Hirschhausen, Anne Will, Gundula Gause, Axel Bosse, Nazan Eckes, Olivia Jones, Motsi Mabuse, Veronica Ferres, Nazan Eckes, Wolfgang Schäuble, Andrea Nahles, Ulrich Wickert, Rebecca Immanuel, Sky Dumont, Johann von Bülow, Wanja Mues, Rolf Zuckowski, Peter Lohmeyer, Mandy Capristo, Katja Riemann, Jimi Blue Ochsenknecht, Jette Joop, Janine Steeger, Jan Delay, Ingo Nommsen, Cornelia Poletto, Birgit Schrowange, und Adnan Maral.

Passende Leseempfehlungen und Aktionsideen zum Jahresthema, Plakate, Postkarten und Urkunden zum Download sowie Hinweise zur Planung einer digitalen Vorleseaktion finden Interessierte auf der Website zur Veranstaltung.

Foto: Vorlesetag mit Gundula Gause (Foto: Stiftung Lesen/Sascha Kopp)

Anzeige


Tags: Medienbildung, Die Zeit, Mediennutzung

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22