Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Hamburger Abendblatt bringt Magazin über Fußballtrainer Jürgen Klopp heraus

Hamburger Abendblatt Collectors Edition Juergen KloppFSV Mainz 05, Borussia Dortmund und der FC Liverpool sind seine bisherigen Stationen und viele handeln ihn auch bereits als zukünftigen Trainer der deutschen Nationalmannschaft. So oder so, nicht zuletzt auch aufgrund seiner zuweilen ungewohnt lockeren Art gilt Jürgen Klopp für viele schon jetzt als „Trainerlegende“. Die in der Funke Mediengruppe (Essen, Nordrhein-Westfalen) erscheinende Tageszeitung Hamburger Abendblatt hat nun in Zusammenarbeit mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) dem Trainer ein Magazin gewidmet.

Anzeige

 

Die Durststrecke aller Fans des FC Liverpool ist nunmehr beendet. Jürgen Klopp holte mit seiner Mannschaft die erste Meisterschaft seit 30 Jahren an die Anfield Road. Dies ist Anlass für die fünfte Ausgabe der Collector’s-Edition-Reihe des Hamburger Abendblattes, diesmal in Kooperation mit der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ).

Jürgen Klopp ist ein Charakter der nicht nur aus Sicht der Redaktion für 100 Prozent Leidenschaft steht. Ganz egal, welchen Verein er auch trainiert, die Atmosphäre um ihn herum ist sofort spürbar elektrifiziert. „Wir freuen uns, einen der besten Trainer der Welt mit diesem Magazin zu ehren. Mit Reportagen, Interviews, Begegnungen und vielen Fotos aus zwei Jahrzehnten zeigt die Collector’s Edition die vielfältigen Facetten des charakterstarken Menschen Jürgen Klopp“, erklärt Vivian Hecker, Gesamtleiterin des Geschäftsbereichs Marketing & Events vom Hamburger Abendblatt, zu dem auch Corporate Publishing und Magazine zählen.

 

Anzeige

Das 100-seitige Magazin präsentiert alle bisherigen Stationen aus Jürgen Klopps Trainerleben. Sein Einstieg in das Trainergeschäft über Nacht beim FSV Mainz 05, seine großen Erfolge mit Borussia Dortmund und natürlich die überragenden Jahre in Liverpool mit dem Gewinn der Champions League und der Meisterschaft.

Das Hamburger Abendblatt startete seine Magazinreihe 2017 und ergänzt diese regelmäßig um neue Ausgaben zu unterschiedlichsten Persönlichkeiten. Die Collector’s Edition umfasst inzwischen bereits vier Ausgaben zu Karl Lagerfeld, Udo Lindenberg, John Neumeier und Jan Fedder. Die WAZ hat ihre Collector’s Edition in diesem Jahr mit Isabell Werth gestartet.

Die Collector’s Edition „Jürgen Klopp“ ist seit heute bundesweit im Buch- und Zeitschriftenhandel und auch in der Geschäftsstelle des Hamburger Abendblattes (Großer Burstah 18–32) erhältlich und kostet 10 Euro. In zwei Wochen erscheint zudem eine englische Version, die auch in Großbritannien vertrieben wird. Damit bringt FUNKE erstmals ein Magazin auf dem britischen Markt heraus. Der nächste mit dem Magazin belieferte Kiosk kann online über das Portal mykiosk abgefragt werden.

Anzeige

Das von Axel Springer gegründete Hamburger Abendblatt ist die meistgelesene Tageszeitung in der Stadtregion Hamburg und eine der erfolgreichsten regionalen Abonnementzeitungen Deutschlands. Mit einer Auflage von 60.000 Exemplaren erschien am 14. Oktober 1948 die erste Ausgabe. Die Zeitung war die erste in Deutschland, die nicht, wie sonst nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst üblich, von den Alliierten, sondern von deutschen Behörden die seinerzeit noch notwendige Lizenz zur Herausgabe von Presseprodukten erhielt.

2012 bildete das Hamburger Abendblatt zusammen mit den Tageszeitungen Die Welt und Berliner Morgenpost eine Redaktionsgemeinschaft. Am 1. Mai 2014 wurde die Zeitung an die in Essen, Nordrhein-Westfalen, ansässigen Funke Mediengruppe veräußert. Seit dem 1. Mai 2015 bezieht das Hamburger Abendblatt die überregionalen Inhalte von der Funke Zentralredaktion, die ihren Sitz im Quartier 205 in Berlin-Mitte hat. Die Lokalredaktion befindet sich am Großen Burstah in Hamburg-Mitte.


Anzeige

 

Tags: Fußball, Hamburger Abendblatt, Sport General Interest (Objektgruppe)

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23