Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Kicker-Sonderheft zur Bundesliga 2019/2020: neue Ausgabe der „roten Bibel“

Kicker Sonderheft Bundesliga 2019 2020Werbeslogans gibt es in Hülle und Fülle. Doch nur selten stimmen diese mit dem jeweiligen Produkt überein. Anders hingegen bei der Fußballzeitschrift kicker. Diese kann zu Recht von sich behaupten, ein „Original“ zu sein, wurde doch die erste Ausgabe bereits 1920 gedruckt. Gleiches gilt auch für das kicker-Bundesliga-Jahrbuch, welches nunmehr für die Bundesliga-Saison 2019/2020 wieder aufgelegt wurde.


 

Das Titelbild des im Zeitschriftenhandel verfügbaren Heftes ist wie gehabt in der Verlagsfarbe „rot“ gehalten. Warum sollte man auch etwas ändern, was sich über Jahre hinweg bewährt hat? Nicht umsonst bezeichnen Fußballfans die jährliche Saisonübersicht deshalb auch als die „rote Bibel“. Stammleser werden jedoch eine Änderung zu den Vorjahren feststellen: die Strukturen der Rubriken wurden geändert. Doch dies sollte für die Kenner der Zeitschrift keinesfalls ein Nachteil sein, führten diese Umstellungen doch dazu, dass dem Leser nunmehr zusätzliche Infos zu den einzelnen Fußballvereinen geboten werden können.


Anzeige
Die besten Outfits zur neuen Saison im FC Bayern Fanshop

Jede Mannschaft der Bundesliga wird auf sechs Seiten vorgestellt, wobei eine Seite davon ein farbiges Mannschaftsfoto ist. Und bei der Präsentation der Vereine geht die kicker-Redaktion sehr ins Detail. Natürlich werden die sportlichen Erfolge der Vergangenheit aufgezählt. Auch das Stadion wird dargestellt, in einem mit „Fan-Service“ überschriebenen Infokasten werden alle relevanten Informationen wie Anfahrtswege zum Fußballstadion, Kontaktmöglichkeiten zum Fanbeauftragten, Anschrift des Hauptfanshops und die Rufnummer des Ticket-Services bereitgehalten.

 

Zudem wartet das kicker-Sonderheft mit allerlei Statistiken auf. Hierzu zählen beispielsweise die Zahl der Facebook-, Instagram- und Twitter-Follower aber auch Werte wie die durchschnittliche Zahl der Zuschauer, die Anzahl der meisten Siege in Serie sowie die Spiele mit den höchsten Niederlagen und Siegen.

Die Vereine der zweiten Bundesliga werden ebenso mit einem ganzseitigen Mannschaftsfoto porträtiert, auch die Anhänger der in der dritten Bundesliga spielenden Teams kommen auf ihre Kosten. Zudem wird auf zwei Seiten auf den Frauenfußball Bezug genommen. Der Serviceteil wird schließlich abgerundet durch einen Überblick über mehr als 40 ausländischen Abschlusstabellen der Saison 2018/2019.

 


Schließlich erläutert das kicker-Jahrbuch zudem die zur neuen Saison wirksam gewordenen Neuerungen im Fußball-Regelwerk, die insbesondere den Torjubel, die Abstöße vom Tor, die Mauer und vor allem die Fragen zum Handspiel umfassen. Der kicker lässt aber auch einen der ganz alten Schule zu Wort kommen: Hans Meyer. Der inzwischen 76 Jahre alte Fußballtrainer, der entgegen vielfacher Behauptungen jedoch noch immer keine Rosen züchtet, erläutert seine Sichtweise zur Entwicklung des Spielbetriebs. Meyer vertritt den Standpunkt, dass der Videobeweis viel vom Charakter des Fußballs wegnehmen würde, beanstandet eine zunehmende Respektlosigkeit und lobt insbesondere das Verhalten der Spielerinnen der Fußballnationalmannschaft.

Das Jahrbuch umfasst 272 Seiten und da es naturgemäß innerhalb einer Fußballsaison öfter zur Hand genommen wird, wurde das Magazin mit einem verstärkten Hochglanzumschlag versehen. Es ist zum Verkaufspreis von 6,20 Euro am Kiosk erhältlich. Und selbstverständlich ist dem Heft die traditionelle Bundesliga-Stecktabelle, die vom Verlag selbst als „Kult“ bezeichnet wird, beigefügt. Zudem beinhaltet das Saisonheft ein Gewinnspiel mit Preisen wie einem Ford Focus ST und auch den offiziellen Spielball der Bundesliga, dem Derbystar Bundesliga Brillant APS.

Die nächste belieferte Presseverkaufsstelle kann online über das Portal mykiosk.com abgefragt werden.

PNID Profillogo 3 jpg Nutzungsrechte

 

Tags: Fußball, Themenschwerpunkt, Kicker

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland