Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Meine gute Landküche präsentiert hausgemachte Spezialitäten zu Weihnachten

Meine gute Landküche 201906 WeihnachtsbäckereiDie Adventszeit verbindet man mit den Eindrücken herzhafter Wohlfühl-Gerichte. Auch allerlei Gebäck, festliche Speisen und warmer Lichterglanz sorgen für gute Laune, während die trüben Tage vorüberziehen. Dies alles greift die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift „Meine gute Landküche“ auf und präsentiert tolle Rezepte aus deutschen Landen.

 

Grundidee der alle zwei Monate erscheinenden Zeitschrift ist es, die kulinarische Vielfalt der deutschen Genießer-Regionen zu entdecken und auf Reisen selbst zu erleben. Zielgruppe sind Leser, die aus Leidenschaft kochen und sich von saisonalen und regionalen Traditionen gerne zu neuen Ideen inspirieren lassen.

Für die Naschkatzen werden Backrezepte für feine Lebkuchen mit Guss, gefüllte Zitronenherzen, Pfaffenhütchen, knusprige Schoko-Zimt-Kekse, Johannsibeer-Nuss-Kringel, schwedische Zuckerkekse, Nussplätzchen mit Karamell, Kakaoplätzchen, Moonblüten mit Gelee und Mandeln, Orangen-Grieß-Plätzchen sowie Cantuccini mit Haselnüssen angeboten.

 

Anzeige

Als Menüs schlägt man für die Festtage eine Kombination aus gerösteten Schwarzwurzeln mit Feldsalat, gefüllte Ente mit Beilagen, Kartoffel-Plätzchen, glacierte Maronen, Rote-Beete-Gemüse in Zitronen-Lorbeer-Butter, Fenchelsuppe mit Lachsfilet, Zander auf Porree-Kartoffel-Schnee und Desserts wie Mandarinen-Zimt-Mousse sowie Quarkknochen auf Ananas vor. Zuvor stehen jedoch Kuchen und Gebäck wie die Linzer Torte mit Kirschwasser, die Mascarpone-Amarena-Torte, eine Spekulatius-Torte, Schokowürfel mit Pistazien und Pinienkernen, fruchtige Weihnachtsküchlein sowie Butterstollen-Sterne auf dem Speiseplan.

Als Baden-Württembergische Spezialitäten werden Spätzle mit Linsen und Würstchen, Tomatenspätzle mit Mozzarella präsentiert. Zudem werden Geschnetzeltes mit Steinpilzen, eine Spitzkohlpfanne mit Mettbällchen, Hähnchenkeulen mit Paprika, Kasslerpfanne mit Äpfeln, Nudelpfanne mit Speck und Kürbis, geschmortes Lamm mit Kichererbsen und Couscous, Arme Ritter mit Apfelspalten und Pfannkuchen mit Quittenkompott als festlicher Gaumenschmaus vorgeschlagen.

 

Anzeige

Aus Bayern stammen Gerichte wie gebackene Weißwurst mit Linsensalat, Rostbratwürstchen mit Weißkrautsalat, Wurstsalat mit Pilzen und buntem Gemüse und Enten Rillette. „Schirmherr“ der bayerischen Küche ist in dieser Ausgabe Alfons Schuhbeck.

Doch im Gegensatz zu diversen anderen im Handel erhältlichen Magazinen, die sich mit dem Thema Advent befassen, stehen bei Meine gute Landküche Gewürze im Vordergrund. Und das ist auch folgerichtig, denn ohne diese vielschichtigen feinen Zutaten würden insbesondere zur Weihnachtszeit die Düfte, die aus der Küche strömen, gar nicht erst entstehen.

 

Anzeige

Da müssen natürlich zunächst Vanille und Zimt genannt werden, die für zünftige Plätzchen einfach unerlässlich sind. Aber auch ein Hauch Vanille, Nelke oder Muskat verstecken sich in den Rezepten. Zur Weihnachtszeit gehören jedoch nicht nur die Naschereien, sondern ebenso herzhafte Gerichte. Und so werden auch Chili, Pfeffer oder Senf nicht unberücksichtigt gelassen. Dazu passend werden Gerichte wie Rinderbraten mit Pfefferrahmsoße, Kabeljau in Senfsoße, Chili-Zitronen-Nudeln mit Lachs, Preiselbeer-Eis mit Kardamom und Pfannkuchen benannt.

Auch Herkunft und Geschichte von Gemüsearten werden beleuchtet. Dies am Beispiel der Teltower Rübchen, die lange Zeit in Vergessenheit geraten waren. Das würzige Gemüse erfreut sich inzwischen wieder steigender Beliebtheit. Die Redaktion begleitete den Rübenbauer Axel Szilleweit, der auf seinem Bio-Obst- und Gemüsehof die eigene Ernte verkauft und Ralf Weißmann, der in Wildenbruch (Brandenburg) in seinem Hotel und Gasthof „Zur Linde“ das Gemüse auf den Tisch bringt.

 

Weißmann, der als Quereinsteiger vor 19 Jahren einen verfallenden Landgasthof übernahm und modernisierte, stellt seine Gaststube vor. Passend dazu werden Rezepte für einen Teltower Rübentopf, ein Teltower-Rübchen-Kartoffel-Gratin, für Teltower Rübchen mit Petersilie sowie für eine Confierte Entenkeule mit dreierlei Rübchen geboten.

Für die, die es besonders deftig mögen, hat die Redaktion auch Rezepte für saisonale Wildgerichte zusammengestellt. Hierzu zählen Reh-Frikadellen mit Birnen-Wirsing-Gemüse, Wildschweinbraten mit Maronenpüree, Hirsch-Rollbraten mit Pilzen und Wirsingnocken, Rehkeule mit Rahm-Pfifferlingen, Fasanen-Ragout mit Pilzen, Wildschwein-Ragout mit Steckrüben. Und für jene, die gerne ganz ohne Schnörkel kochen, werden Anregungen für eine Kürbis-Cremesuppe mit Ingwer, einen gefüllten Gockel mit Kürbis und Rotkohl-Orangen-Salat, Wildkräutersalat mit Schweinebäckchen, Schokocreme und Spekulatiuskuchen gegeben.

 

Als winterliches Reiseziel wird das Oberallgäu mit eindruckvollen Bildern, die unter anderem von der Oberrieder Kapelle aus aufgenommen wurden, vorgestellt. Hervorgehoben wird das seit 350 Jahren bestehende Wirtshaus „Altstaufner Einkehr“, welches unter der Leitung von Michael Schmidt steht. Schmidt hat auf der ganzen Welt das Kochen gelernt und bringt seine gewonnenen Kenntnisse heute in die bayerische Küche ein. Dort verwendet man Bio-Produkte, die au der Region stammen. Hierzu zählen das Rind-, Schweine- und Lammfleisch von Schlachtern aus dem Umland sowie der Berg- und Lammkäse von Allgäuer Bauern.

Die aktuelle Ausgabe 6/2019 der Zeitschrift Meine gute Landküche umfasst 116 Seiten und ist zum Preis von 4,95 im Zeitschriftenhandel erhältlich. Die nächste belieferte Verkaufsstelle kann online über das Portal mykiosk.com abgefragt werden.

siehe auch: Themenbereich Weihnachten

 


Tags: Burda, Weihnachten, Kochen und Backen (Objektgruppe)

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23