Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Computerzeitschrift iX feiert 25jähriges Jubiläum

Das Computermagazin „iX“ feiert seinen 25. Geburtstag. Für die Redaktion ist dies Grund genug, einen Rückblick auf die Entwicklung der Zeitschrift zu werfen und im Jubiläumsheft auch „lebensgeschichtliche Details“ über die Macherinnen und Macher zu schildern. Als „redaktioneller Leckerbissen“ werden dem Leser zudem die unterhaltsamsten Pannen der vergangenen Jahre vorgestellt.


Zwar feierte der in Hannover, Niedersachsen, ansässige Heise Zeitschriften Verlag den 25. Geburtstag seiner Zeitschrift „iX“ im Mai 2014, streng genommen hätten diese Feierlichkeiten jedoch bereits im Herbst 2013 stattfinden müssen. Denn ursprünglich wurde „iX“ erstmals als Sonderheft der Schwesterzeitschrift „c’t“ als „Special Nr. 4“ mit dem Titelthema „Büro-Kommunikation: UNIX kommt“ veröffentlicht. Erst 1989 wurde „iX“ von der „c’t“ gelöst und fortan als eigenständige Publikation fortgeführt.

Das Konzept der Zeitschrift war von Anbeginn an, die Zielgruppe der IT-Experten, die sich beruflich mit den Themen Betriebssystemen und Servern beschäftigen, anzusprechen. Dies wird umso deutlicher wenn man bedenkt, dass die ursprüngliche Unterzeile des Magazinnamens „Multiuser Multitasking Magazin“ lautete. Erst 1997 wurde daraus dann das „Magazin für professionelle Informationstechnik“. Diesen Beinamen behielt man bis heute bei.

Etwas elitär waren dann auch die Internetaktivitäten der Redaktion. Denn bereits 1991, und somit lange vor Beginn des Internet-Booms, war man bereits mit einer Website vertreten. Eine Besonderheit stellte dabei auch der Domainname „ix.de“ dar. Denn die für die Vergabe deutscher Domainnamen zuständige DENIC teilte aus technischen Gründen zwischen 1997 und 2009 keine neuen zweistelligen Domainnamen mehr aus.


„iX“ erscheint monatlich zu einem Copypreis von 6,40 Euro. Die verkaufte Auflage beträgt 38.449 Exemplare (IVW I/2014). Der Heise Verlag wurde 1949 von Heinz Heise als Adressbuchverlag gegründet. Später kamen Fachzeitschriften hinzu, so auch die „c’t“ im Jahre 1983 und 2003 die „Technology Revue“. Im Jahre 2006 veröffentlichte man zudem auch mit „ix – Magazine voor professionele informatietechnologie“ einen niederländischen Ableger, stellte diesen jedoch nach nur vier Ausgaben aufgrund ausbleibender Verkaufserfolge wieder ein. Die Jubiläumsausgabe 6/2014 ist seit dem 28.05.2014 im Zeitschriftenhandel erhältlich.

Tags: Computer (Objektgruppe), Heise-Verlag

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11