Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

c’t startet Werbekampagne mit provokanten Sprüchen

Heise/c’t: Wir sind nicht teuer versichert. Wir sind sicher verschlüsselt.Die Zeiten, in denen man eine Zeitschrift einfach nur ins Regal des Handels legen musste um Verkäufe generieren zu können, sind sehr lange vorbei. Längst kommt es vor allem auch auf den Bekanntheitsgrad eines Titels an. Diesen erhöhen zu können hat sich nunmehr der Heise-Verlag in Hannover auf die Fahnen geschrieben und startet für sein Magazin c’t eine Kampagne mit provokanten Sprüchen.


 

Im Auftrag des Heise-Verlages hat die hannoversche Kommunikationsagentur neuwaerts eine für alle Marketingkanäle gut funktionierende Kampagne entwickelt. Mit provokanten Sprüchen wolle man vor allem bei der jüngeren Zielgruppe den Bekanntheitsgrad der c’t, dem größten IT- und Tech-Magazin Europas, erhöhen.

Dabei baut man auf drei Kernelemente: die Farbe blau, eine Punchline und eine blaue Figur. Die Verlagsfarbe blau soll ein Synonym für Technikaffinität sein. Eine Pointe in Form eines kurzen selbstbewusst formulierten Nerd-Spruchs bildet die Punchline. Und eine blaue stilisierte Figur soll schließlich die c’t-Redaktion als eigentlichen Absender der Werbeslogans symbolisieren.

 


„Dabei verkörpert die Figur den Charakter der zugeordneten Punchline. Jede Pose versteht sich als visualisierte Tonalität und unterstützt damit die Aussage der Punchline“, erläutert Florian Braun von Agentur neuwaerts das Konzept. „Mit der Blue-Man-Group hat das allerdings wenig zu tun. Statt pulsierenden Beats gibt es provokante Sprüche.“

Vor allem in Social Media-Kanälen soll die neue Imagekampagne stattfinden, da man davon ausgeht, mit c’t-Fans und anderen poten¬tiellen Lesern interagieren zu können. „Wenn über den intensiven Aus¬tausch neue Punchlines von den Usern entstehen, wäre das ganz wunderbar“, fügt die stellvertretende Marketingleiterin Noreen Lengdobler hinzu.

 


Die Landingpage ct.de/wir wird schließlich eine zentrale Rolle in der Kampagne spielen. Dort werden nicht nur Informationen zum Heft, Abo- und Newsletter-Möglichkeiten bereitgehalten, sondern auch auf ein Video verlinkt. Gemeinsam mit der ebenfalls aus Hannover stammende Agentur Cineteam hat man einen Clip produziert, der auf das aktuelle c’t-Thema „Gefahr für Technik auf Reisen“ hinweist. In dem Video zeigt der Security-Experte der Redaktion, Ronald Eiken¬berg, wie einfach sich ein Hacker Zugriff auf persönliche Daten verschaffen kann.

Man werde aber ebenso herkömmliche Marketinginstrumente nutzen. Hierzu zählen Merchandise-Produkte und Sticker. Ein positioniertes Megalight-Plakat mit dem Slogan „Wir sind nicht teuer versichert. Wir sind sicher verschlüsselt.“ soll die Mitarbeiter der in der Hannoveraner Karl-Wiechert-Allee ansässigen Versicherungsunternehmen ansprechen.

 


Ob sich aber gerade Versicherungsmitarbeiter zur anvisierten jüngeren Zielgruppe zugehörig fühlen, bleibt abzuwarten. Die nächste belieferte Presseverkaufsstelle kann online über das Portal mykiosk.com abgefragt werden.

(Quelle)

 

Tags: Marketing, c’t, Heise-Verlag

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1