Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Raufeld Verlag übernimmt das Stadtmagazin zitty

Die Raufeld Verlag GmbH erwirbt zum 1. April 2014 die Zitty Verlag GmbH, die u.a. das Stadtmagazin zitty und das kostenlose [030] Stadtmagazin Berlin herausgibt und bisher zur Tagesspiegel-Gruppe gehörte. Die Titel des Zitty Verlages werden künftig unter dem Dach der Raufeld Verlag GmbH erscheinen und deren bestehendes Stadtmagazinportfolio der Marke tip ergänzen.

Anzeige

Beide Magazine sollen als eigenständige Titel erhalten bleiben. Sämtliche Mitarbeiter der zitty werden vom Raufeld Verlag übernommen und weiterhin für die Angebote der zitty verantwortlich sein. Beide Verlagshäuser wollen sich künftig noch konsequenter auf ihre jeweiligen Stärken ausrichten. Der Tagesspiegel setzt den Umbau seines Verlagsportfolios fort und konzentriert sich mit seinen Print- und Online-Aktivitäten in Berlin auf die Kernmarke Tagesspiegel. Die Raufeld Verlag GmbH erweitert ihre vorhandenen Verlagsaktivitäten im Markt der Stadtmagazine mit einer leserorientierten Verbindung von Print und Digital.

Jens Lohwieser, Geschäftsführer Raufeld Verlag GmbH: „Die beiden starken Marken zitty und tip werden wir auch künftig als eigenständige Titel weiterführen. Wir freuen uns, dass wir jetzt die Möglichkeit bekommen, die Titel redaktionell deutlicher zu profilieren und gleichzeitig die Vermarktung durch einen gemeinsamen Auftritt zu stärken. Wir sehen darin eine große Chance, dass sich die beiden Titel in einem immer schwieriger werdenden Marktumfeld auch in Zukunft behaupten können.“

Anzeige

Florian Kranefuß, Geschäftsführer Verlag Der Tagesspiegel GmbH: „Die Entscheidung, uns von zitty zu trennen, ist uns nicht leicht gefallen. Durch die Übernahme der zitty durch den Raufeld Verlag schaffen wir eine langfristige Perspektive für den Titel und die Mitarbeiter.“

Anzeige

Tags: Unternehmensentwicklung, Der Tagesspiegel, Berlin, Stadt- und Veranstaltungsmagazine (Objektgruppe)

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11