Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Dekorieren kann so einfach sein: tina Advent präsentiert Bastelideen

tina Advent 2019Wie auch in den Jahren zuvor hat die im Hamburger Bauer-Verlag erscheinende Frauenzeitschrift tina eine Adventsausgabe in den Handel gebracht. Diese Heftfolge steht unter dem Motto „Zu Hause ist es am schönsten“. Reaktionen der Leser zeigen, dass es sich dabei um das Highlight eines Erscheinungsjahrgangs handelt.

 

 

Anzeige

Schon Wochen vor der Adventszeit möchte der Verlag für weihnachtliche Stimmung sorgen. Zahlreiche Bastelideen und Anregungen für ein festlich geschmücktes Heim werden im Heft in Wort und Bild vorgestellt. Dabei ist das Themenspektrum breiter angelegt als bei vielen anderen Titeln, die sich mit dem Weihnachtsfest beschäftigen.

So schildert die Redaktion, welche Bedeutung Kerzen und Adventskränzen für die unterschiedlichen Generationen einer Familie haben. Es wird erläutert, dass der Kranz zu einer noch jungen weihnachtlichen Tradition zählt. Erfunden wurde er 1839 von dem Hamburger Pastor Johann Hinrich Wichern, wobei die ursprüngliche Version sogar aus 24 Kerzen bestand.

 

Anzeige

In diesem Jahr werden als Deko-Empfehlungen Traditionen aus Skandinavien vorgestellt. Unter dem Leitmotiv „Dekorieren kann so einfach sein. Sie brauchen nur einen Zweig, schon wird’s urig“ wird aufgezeigt, wie man mit Ästen, die man im eigenen Garten oder im Wald findet, einen einfachen Adventskranz zaubern kann.

Dabei sind die Vorschläge sowohl rustikal wie in den Bergen als auch „hygge“ und schön hell wie in Schweden. So können mit Pappkartons schlichte Häuser gebaut werden, die dann, mit Blumen und Kerzen verziert, als stimmungsvolle Tischdekoration dienen.

 

Als Gegenmodell zum allgegenwärtigen Hyyge-Flair wird eine Reise in die schottische Bastelwelt angeboten. Mit Schotten-Karo verzierte Windlichter kann eine abwechslungsreiche Atmosphäre geschaffen werden. Auch Tische, Kissen und Türen lassen sich mit Karostoffen dekorieren.

Ebenso bleibt der Weihnachtbaum nicht außen vor. Es werden Ideen vorgestellt mit denen man einen „Christbaum ohne Baum“ in die gute Stube stellen kann. Und wenn man dann doch nicht auf die in Deutschland so beliebte Nordmanntanne verzichten möchte, bietet man Alternativen zu den herkömmlichen Weihnachtsbaumkugeln an.

 

Anzeige

In der Schlemmer-Rubrik werden Rezepte wie Haselnuss-Makronen mit Cremefüllung, Mandel-Würfel, Hafer-Kekse, Honigkuchen-Herzen, Baiser-Streifen, Gin-Kekse, Vanille-Plätzchen mit Sauerkirsch-Füllung, Maicha-Bärentatzen, Cognac-Würfel, Cranberry-Muffins, Stollen-Blechkuchen, Marzipan-Kranz mit Früchten und Zimt, Blutorangen-Glühwein, Baileys-Chai-Tee, Lakritz-Wodka, Dominosteine, Pfefferkuchen-Kränzchen präsentiert.

Zudem werden altbewährte Handarbeiten in die Erinnerung gerufen, so auch das Stricken eines Kuscheltieres oder ein Lebkuchenhaus zum Knuddeln. Insgesamt möchte die Redaktion für weniger Hektik und viel mehr Freude sorgen. Zahlreiche Dinge, die man unter Umständen in der Hektik des Alltags längst aus den Augen verloren hat, werden in dem Sonderheft in den Fokus gestellt. Darunter sind Anregungen wie das Klopfen auf die Thymusdrüse, wodurch die Abwehrkräfte gestärkt werden können oder einfach nur der Genuss einer aromatischen Tasse Tee.

Das tina-Sonderheft Advent umfasst 76 Seiten und ist zum Verkaufspreis von 2,50 Euro am Kiosk erhältlich. Die nächste belieferte Presseverkaufsstelle kann online über das Portal mykiosk.com abgerufen werden.

siehe auch: Themenbereich Weihnachten

 


Tags: Weihnachten, Bauer, Themenschwerpunkt, tina (Zeitschrift), Frauenzeitschriften (Objektgruppe)


Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10