BVDA launcht Website für das Anzeigenblatt-Planungstool ADVERTIZOR

Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) präsentiert sein Planungstool ADVERTIZOR erstmals auf einer eigenen Internetseite. Unter www.advertizor.de erhalten Mediaplaner aus Agenturen und Unternehmen einen umfassenden Überblick über die Anwendungsbereiche und Funktionen des Programms.


Mit dem Planungstool für Anzeigenblätter können komplexe Anzeigenblattplanungen schneller, einfacher und effizienter realisiert werden; alle buchbaren Anzeigenblätter in Deutschland werden mit ihren Verbreitungsgebieten inklusive aller Teil- und Kombinationsmöglichkeiten transparent dargestellt: über 470 Verlage mit rund 1.400 Titeln und einer wöchentlichen Auflage von über 91 Millionen Exemplaren. Dabei werden rund 3.000 Belegungseinheiten für Anzeigen und 30.000 Belegungs- und Zustelleinheiten für Prospektbeilagen abgebildet.

"Mit der neuen Website bieten wir Interessenten einen schnellen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten von ADVERTIZOR", sagte Heiner Urhausen, Geschäftsführer des BVDA. ADVERTIZOR biete diverse Features für die professionelle Mediaplanung wie GIS-gestützte Definition von Plangebieten durch Drivetime oder Geocodierung. Ebenso würden soziodemografische Daten bereitgestellt wie Anzahl der Einwohner, Kaufkraft, Altersstruktur oder Migrantenanteil, ergänzte Sebastian Schaeffer, Leiter Markt- und Mediaservice beim BVDA. Mit wenigen Klicks auf advertizor.de erhielten Mediaplaner zudem eine ausführliche Zusammenstellung der Marktdaten der Anzeigenblätter in Deutschland, so Schaeffer.

Weiterhin vermittelt www.advertizor.de einen Eindruck über die Usability des web-basierten Tools. Ein "Rundgang" stellt die Planungsfeatures ausführlich vor und belegt, wie mit moderner Kartographie die Gebietsplanung perfekt visualisert werden kann. Wer tiefer gehende Informationen wünscht, kann über die Webseite einen Termin für eine individuelle Online-Präsentation vereinbaren oder die Nutzungskonditionen anfordern.

 

Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA) ist einer der drei Verlegerverbände in Deutschland. Er ist die Spitzenorganisation der Anzeigenblattverlage. Ihm gehören 232 Verlage mit 902 Titeln bei einer ADA-geprüften Wochenauflage von 63,7 Mio. Exemplaren an. Damit repräsentiert der Verband 69,3 Prozent des Marktes. Anzeigenblätter sind nach BVDA-Definition Presseprodukte, die kostenlos in regelmäßigen Abständen an die Haushalte eines fest umrissenen Gebietes flächendeckend verteilt werden. Ihr Vorzug liegt in der hohen Haushaltsabdeckung, der entsprechend hohen Reichweite sowie der großen Lokalität.

Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA) ist die Spitzenorganisation der Anzeigenblattverlage in Deutschland. Gemeinsam mit den beiden anderen Verlegerverbänden hat er seinen Sitz im Haus der Presse in Berlin. Dem BVDA gehören 216 Verlage mit insgesamt 864 Titeln und einer Wochenauflage von 65,2 Millionen Exemplaren an.

Damit repräsentiert der BVDA rund 72 Prozent der Gesamtauflage der deutschen Anzeigenblätter. Anzeigenblätter sind nach BVDA-Definition Presseprodukte, die kostenlos mindestens einmal wöchentlich an die Haushalte eines festumrissenen Gebietes nahezu flächendeckend verteilt werden. Ihr Vorzug liegt in der hohen Haushaltsabdeckung sowie der großen Lokalität. Anzeigenblätter weisen im Schnitt 30 bis 40 Prozent redaktionelle Inhalte auf.