Lisa setzt auf Interaktion und Beiträge der Leserinnen im Heft

Die besten Geschichten schreibt das Leben selbst. Seine Meinungen, Erfahrungen, Erlebnisse zu Papier bringen ist das eine, aber seinen Artikel, seine Geschichte schwarz auf weiß gedruckt und veröffentlicht in einer Zeitschrift lesen? Das wäre schon etwas Besonders! Für Lisa-Leserinnen gibt es jetzt die Möglichkeit, sich den Autorinnen-Wunsch zu erfüllen. www.schreibfuerlisa.de ist die neue Online-Schreibwerkstatt-App – damit ist Lisa die erste deutsche Frauenzeitschrift, die ihren Leserinnen ermöglicht, sich im direkten Austausch mit der Redaktion als Autorinnen zu versuchen.

“Wir freuen uns, mit der Lisa-Schreibwerkstatt-App noch näher an den Geschichten und somit auch den Gefühlen unserer Leserinnen zu sein“, so Chefredakteurin Maria Sandoval. „Schon die erste Runde hat bewiesen: Da draußen gibt es so viele berührende Erlebnisse, die erzählt werden wollen. Mit unserer App können die Leserinnen das nun selbst tun - ohne auf das Know-How der Redaktion zu verzichten, denn wir begleiten die Lisa-Autorinnen natürlich. Und jede im Heft veröffentlichte Geschichte wird mit einem Honorar von 50 Euro belohnt”, betont Sandoval. Die große Resonanz zum Start der Lisa-Schreibwerkstatt zeigt, dass die Lisa-Leserinnen ihre Geschichten sehr gerne erzählen möchten. Die erste Gewinnerin in der Lisa-Schreibwerkstatt war Bärbel B., 62 Jahre alt, aus Neumünster: “Für heimliche Schreiberinnen wie mich ist die Lisa-Schreibwerkstatt eine tolle Gelegenheit zu sehen, wie das eigene Werk bei anderen ankommt. Und es macht Spaß!” (Der Artikel von Bärbel B. erschien in der Lisa-Ausgabe 12 vom 12.3.2014) Die nächsten Artikel von Leser-Autorinnen erscheinen in der Lisa-Ausgabe vom 26.3.2014.

“Mit der Schreibwerkstatt-App haben wir einen weiteren, wichtigen Schritt der Lisa-Strategie des „Involving“ umgesetzt und können user generated content zielgruppengerecht und authentisch einsetzen“, so Social Media-Managerin Anita Agarwalla. Die Online-App ermöglicht eine direkte Interaktion mit der Redaktion: Jede Lisa-Leserin kann sich ihren virtuellen Lieblingsschreibtisch aussuchen, eigene Fotos hochladen, mit Bildunterschriften versehen und in ihre Artikel integrieren, eigene Themenvorschläge an dieLisa-Redaktion weitergeben und der Redaktionsschluss für die rechtzeitige Abgabe des Artikels an die Chefredaktion darf natürlich auch nicht fehlen. Die Lisa-Schreibwerkstatt-App ist auf allen internetfähigen Geräten nutzbar.