TV-Zeitschriften: Axel Springer, Bauer Media Group und Hubert Burda Media starten die gemeinsame Initiative TAKE FIVE

Die drei Verlagshäuser Axel Springer, Bauer Media Group und Hubert Burda Media starten mit TAKE FIVE eine bislang einmalige Initiative auf dem deutschen Zeitschriftenmarkt: Ziel der verlagsübergreifenden Initiative von fünf der bedeutendsten TV-Zeitschriften Deutschlands – TV14, TV SPIELFILM plus, TV DIGITAL, HÖRZU und TV MOVIE – ist es, die Gattung TV-Zeitschriften mit neuen Impulsen aufzuladen und deren Werbewirksamkeit aufzuzeigen.


Die hohe Leistungsfähigkeit der Medienkategorie wird dafür anhand einer limitierten Anzahl von konkreten Showcases unter Beweis gestellt. Durch die Initiative soll die Mediengattung Programmzeitschriften in den Fokus der Mediaentscheider und Anzeigenkunden gerückt werden und ihre Leistungsfähigkeit im Mediamix unterstrichen werden. Jeder Showcase kann zeitgleich in allen fünf Zeitschriften realisiert werden. Jeder TAKE FIVE Showcase wird individuell konzipiert, und von jedem Verlag aufgrund individueller Vereinbarung mit dem Werbekunden verkauft.

Die Showcases von TAKE FIVE unterstreichen die Werbewirksamkeit von Programmzeitschriften für die Bereiche Brand Awareness, Lead Generierung und Sales. Die Initiative belegt den unmittelbaren Werbewirkungserfolg der Gattung TV-Programmzeitschriften. Attraktiv für Werbekunden ist zudem eine kombinierte Reichweite von TV-Zeitschriften, so haben z.B. die fünf beteiligten Zeitschriften eine gemeinsame Print-Reichweite von über 25,86 Millionen Lesern.

 

„Fernsehen zählt nach wie vor zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Entsprechend hat fast jeder zweite Deutsche regelmäßig Kontakt mit TV-Zeitschriften und nutzt sie intensiv. TAKE FIVE zeigt neben der Quantität, die besonders hohe Werbewirkung dieser Gattung“, so Jochen Beckmann, Verlagsgeschäftsführer Programm- und Frauenmedien Axel Springer.

„Mit TAKE FIVE wollen wir die kommunikative Stärke und hohe redaktionelle Kompetenz von TV-Zeitschriften unterstreichen“, so Ralf Meyke, Geschäftsführer Bauer Programm GmbH. „Mit der Initiative informieren wir über die vielfältigen und attraktiven Möglichkeiten, die Marketing- und Kommunikationsziele von Werbekunden durch die Gattung TV-Programmzeitschriften wirkungsvoll zu unterstützen.“

 

„Die fünf TV-Zeitschriften sind etablierte Medienmarken mit klarem Profil und der gemeinsamen Kernkompetenz TV-Bezug“, so Andreas Mayer, Verlagsgeschäftsführer Verlagsgruppe Milchstrasse. „Relevante Themen im Umfeld TV können aufgegriffen, vertieft und dialogorientiert weiterverfolgt werden. So eignet sich die Gattung auch hervorragend als Abverkaufsmedium.“