Valora: Modernisierung des Filialnetzes in Millionenhöhe

Maßstäbe in neuen Dimensionen: Valora Retail investierte 2010 bisher bereits mehr als zwei Millionen Euro in das bestehende Filialnetz. Insgesamt 17 Filialen wurden modernisiert bzw. neu eröffnet. Damit sind mehr als 60 Prozent der 179 Bahnhofs- und Flughafenbuchhandlungen im modernen Ladenbau von Valora Retail gestaltet. Die Kunden erleben ein einzigartiges Einkaufserlebnis in einem attraktiven Wohlfühlambiente.


Die kontinuierlich erfolgreichen Geschäftszahlen des Unternehmens führt Valora Retail auf die konsequente Modernisierung des Filialnetzes und Investitionen in Innovationen zurück. Mit den Umbaumaßnahmen gehen neben der Optimierung der Verkaufsfläche oftmals auch die Erweiterung des Sortiments und an Top-Standorten die Installation von Medienwänden einher. "Valora Retail ist der Bahnhofbuchhändler mit der höchsten Investitionssumme, die für die Modernisierung und den Ausbau bestehender Filialen bereitgestellt werden. Ob am Bahnhof in Leer, Essen, Berlin, München oder Köthen – unsere Kunden sollen überall den gleichen, hohen Standard von Valora Retail erleben und genießen. Wiedererkennbarkeit schafft man nur dadurch, dass neben Hauptbahnhöfen der Metropolen auch in Regionalbahnhöfen investiert wird", so Lars Bauer, Geschäftsführer Valora Retail Deutschland.

Der Marktführer im deutschen Bahnhofsbuchhandel gibt mit den Investitionen ein deutliches Statement pro Print. "Wir Bahnhofsbuchhändler können einen erheblichen Einfluss auf Steigerungen der Umsätze am Printmarkt nehmen. Dafür müssen wir unsere Filialen für die Kunden interessant und attraktiv gestalten. Das gelingt uns vor allem mit kontinuierlichen Investitionen: Innovatives Design, helle und großzügige Gestaltung sowie die Einbindung multimedialer Elemente in den Filialen machen Lust auf das Medium Print", so Mathias Gehle, Geschäftsführer Valora Retail Deutschland.