Valora veranstaltet Treffen der DB-Franchisenehmer

Seit einem Jahr gehören die Verkaufsstellen von ServiceStore DB unter das Dach von Valora Retail Deutschland – am 16. und 17. April 2013 war Deutschlands größter Micro-Retailer nun erstmals Gastgeber des bundesweiten Franchisepartner-Treffens. Die Veranstaltung in Hamburg stand unter dem Motto „Zukunft gemeinsam gestalten“: Rund 90 Teilnehmer informierten sich über die geplante Konzept-Weiterentwicklung, neue Produkte und Synergieeffekte.

Wenn sich zwei starke Partner zusammentun, erhält diese neue Beziehung jede Menge Impulse: So ist es auch bei Valora Retail und der DB Station&Service AG, die seit April 2012 gemeinsam an der Neukonzeption des Formats ServiceStore DB arbeiten. Valora Retail übernimmt dabei als Masterfranchisenehmer die bundesweite Betreuung der Franchisepartner. Mehr als 60 eigenständige Unternehmer gehören dem Netzwerk an. Viele von ihnen nahmen Anfang der Woche am Franchisepartner-Treffen in Hamburg teil, das erstmals von Valora Retail organisiert worden war.

Im Fokus des Treffens stand der Integrationsgedanke: Getreu dem Tagungsmotto „Zukunft gemeinsam gestalten“ ging es um die Weiterentwicklung des Store-Konzepts, dessen erste Ergebnisse noch in diesem Jahr in einer Pilot-Filiale zu sehen sein werden. „Seit der Übernahme durch Valora haben wir bereits einige Änderungen umgesetzt. Diesen Weg möchten wir gemeinsam mit der Systemführung ServiceStore DB und den Franchisenehmern erfolgreich weiter beschreiten“, sagte Roger Knill, Leiter der Business Unit Convenience bei Valora Retail Deutschland. „Wichtig ist uns dabei der direkte Austausch mit unseren Franchisepartnern. Wir befinden uns noch immer in der Kennenlernphase, da ist das gegenseitige Verständnis und Vertrauen sehr wichtig – aber natürlich auch das offene Wort.“

Bei den Franchisenehmern stießen die Fachvorträge zu Themen wie Sortiments- und Verkaufsstrategie, Warenpräsentation sowie Branchentrends auf ein positives Echo. Torsten Mike Hübner, Berlin Nordbahnhof, Landsberger Allee & Anhalter Bahnhof: „Ich fand es vor allem spannend, dass uns Branchenkenner aus erster Hand zu Trends und Entwicklungen auf dem Convenience-Markt informierten.“ Andere Teilnehmer lobten den Erfahrungsaustausch mit Franchisenehmern aus dem gesamten Bundesgebiet.

Am zweiten Veranstaltungstag stellten Lieferanten der Bahnhofskioske und Markenhersteller wie Langnese, Red Bull, Reemtsma, Wrigleys, Danone Waters und Bitburger ihre Neuentwicklungen aus dem Bereich Tabak, Getränke und Food vor. Valora Retail war mit der Eigenmarke ok.- ebenso vertreten wie die Laugenbäckerei Ditsch, die als jüngster Spross seit Anfang 2013 zur Valora-Markenfamilie gehört. Im Rahmen der Abendveranstaltung wurden die drei erfolgreichsten Filialen ServiceStore DB mit dem ServiceStore DB Award ausgezeichnet.