"Main(e) Kleine" - BILD FRANKFURT testet Tabloid-Ausgabe

Ab Montag, 5. Oktober 2015, ist es soweit: BILD FRANKFURT, die Regionalausgabe von Deutschlands größter multimedialer Medienmarke, erscheint testweise im kleineren Tabloid-Format. Die handliche City-Ausgabe erscheint parallel zum klassischen nordischen Format und trägt den Titel "Main(e) Kleine". Sie wird alle redaktionellen Inhalte und Anzeigen des größeren nordischen Formats enthalten.


Layout und Struktur werden dabei für beste Lesbarkeit auf das Tabloid angepasst. Die Tabloid-Ausgabe der BILD FRANKFURT ist überall dort erhältlich, wo es auch das nordische Format gibt. Zusätzlich wird die Ausgabe auch im Vertriebsgebiet Darmstadt angeboten. Beide Formate kosten unverändert 80 Cent.

Horst Cronauer, Redaktionsleiter BILD Südwest: "Wir freuen uns in der Redaktion auf die Arbeit an der neuen, kleinen Ausgabe in Frankfurt. 'Main(e) Kleine' enthält alle Inhalte der großen BILD und rückt das Geschehen in Rhein-Main sogar noch mehr ins Zentrum, weil wir mit dem Lokalen und Regionalen schon auf Seite 4 beginnen."

 

Heiko Rudat, Managing Director Print von BILD: "Wir probieren immer wieder Neues aus und schauen, wie wir BILD-Leser begeistern und neue Zielgruppen hinzugewinnen können. Mit ' Main(e) Kleine', dem Frankfurter Tabloid-Format, wollen wir ein besonderes Angebot für alle Leser machen, die vor allem auch unterwegs bei BILD Nachrichten aus Deutschland und der Region lesen wollen. Wir sind schon sehr gespannt darauf, wie unser Test bei Lesern und Anzeigenkunden ankommt."

Vorbild für die Tabloid-Ausgabe in Frankfurt ist die Hamburger Tabloid-Ausgabe, die es seit 2012 gibt.