Der Bundesverband Presse-Grosso stellt sich für die Zukunft neu auf

Verfasst am .

Der Verbandsvorstand wird verkleinert und schafft für strategische Zukunftsthemen neue Strukturen. Demnach werden der erste und zweite Vorsitzende des Grosso-Verbandes, Frank Nolte und Robert Herpold für eine weitere Amtszeit kandidieren, des weiteren die Grossisten Jan Carlsen aus Kiel als Vorstand Betriebswirtschaft und Wolfgang Penders aus Essen als Vorstand Marktanalyse werden für eine weitere Amtszeit kandidieren. Dr. Frank Hoffmann wird nicht mehr als Marketing-Vorstand antreten.

Das strategische Marketing wird zukünftig direkt in der Verantwortung des 1. und 2. Vorsitzenden liegen. Zudem hat der Verband frühzeitig die operative Marketingverantwortung erweitert und gestärkt. Am 11. März 2013 setzte der Bundesverband offiziell drei neue Bereiche für die Themen Großkundenbetreuung, EH-Services und Digitale Märkte ein, die jeweils von erfahrenen Führungskräften aus den Mitgliedsunternehmen geleitet werden.
Die Vorstandswahlen erfolgen im Rahmen der Ordentlichen Hauptversammlung des Bundesverbandes Presse-Grosso am 16./17. April 2013 in Köln. Der Vorstand wird für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Der amtierende Vorstand des Bundesverbandes ist seit 2009 weitgehend ohne personelle Veränderungen im Amt.

Tags: Pressegrosso

Drucken