Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Blue Ocean startet das Mädchenmagazin Lego Friends

Lego Friends MagazinLego Friends MagazinLego Friends ist eine speziell auf Mädchen ab fünf Jahren abgestimmte Themenserie, die 2012 in den Handel kam und den Vorgänger Lego Belville ablöste. Der Spielwarenhersteller selbst hat zur Markteinführung dieser Produktreihe eigens eine Website online gestellt. In Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Blue Ocean Verlag kommt nunmehr eine Zeitschrift hinzu. Auf 36 Seiten sollen die Fans von Lego Friends die Spielwelt fortan besser kennenlernen können.

Die Produktlinie Lego Friends ist nicht frei von Kritik. Bereits zur Markteinführung hinterfragte die Tageszeitung „taz“, ob eine „klischeehafte Mädchendarstellung“, wie es durch das Spielzeug vermittelt werden würde, überhaupt noch zeitgemäß wäre: bei Eltern sind die dänischen Plastikmädchen zwar sehr umstritten, die Kinder jedoch mögen sie. In einem Interview erklärte Petra Focks von der Katholischen Hochschule für Sozialwesen in Berlin zudem: „Geschlechtsspezifisches Spielzeug schränkt Entfaltungsmöglichkeiten ein und reduziert das Potenzial der Kinder.“


Das nunmehr in Anlehnung an jene Produktreihe entwickelte Magazin hat zunächst eine Auflage von 325.000 Exemplaren, die in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Russland, Polen und Großbritannien zum Erstverkaufstag 1. Juli 2014 zur Auslieferung kommen werden. Der Verlag beabsichtigt, ab Oktober weitere sechs Länder in Europa zu beliefern. Die Zeitschrift umfasst 12 Seiten Comics sowie Rätsel und Back- oder Bastelideen. Zusätzlich werden jedem Heft zwei Poster sowie ein Lego Friends Spielset beigefügt. Zur Startausgabe wird dies der Hund Charlie sein. Der Verkaufspreis beträgt 3,50 Euro.

Die Blue Ocean Entertainment AG hat aktuell insgesamt 36 regelmäßig erscheinende Magazine im Portfolio - neben den Produktfamilien rund um Prinzessin Lillifee und das Filly-Magazin auch Wissensmagazine wie „FRAG doch mal die Maus“ und „Löwenzahn“, das legendäre „Diddl Käseblatt“, die Tiermagazine „Pferd&Co“, „Total tierlieb!“ und „DINOSAURIER“ sowie spannende Magazine zu den Spielwelten von PLAYMOBIL, LEGO, Simba und Schleich.

Der Verlag wurde 2005 von Heidi Freiner und Sigrun Kaiser gegründet. Im Sommer 2006 erschien mit Prinzessin Lillifee das erste Magazin. Im März 2014 wurden 50,1 Prozent der Gesellschaftsanteile von der Hubert Burda Media übernommen. Der Umsatz der Blue Ocean Entertainment AG lag 2013 bei etwa 30 Millionen Euro. Für den Stuttgarter Verlag sind 75 Mitarbeiter tätig.

Tags: Markteinführung, RCR (Romane Comics Rätsel), Blue Ocean


Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10