Folge uns auf Facebook

Funke bringt Sonderheft „die aktuelle Krimi“ in den Pressehandel

Die Funke-Mediengruppe (Essen) bringt ein neues Crime-Magazin an den Kiosk. Als Ableger der Frauenzeitschrift „die aktuelle“ veröffentlicht der Verlag nun das Sonderheft „die aktuelle Krimi“. Auf 84 Seiten werden „True Crime Stories“, also wahre Kriminalgeschichten, die das Leben schreibt, präsentiert. Die Zeitschrift kostet 2,80 Euro.

„Wahre Kriminalgeschichten sind der neue Trend. Sowohl im Fernsehen also auch im Zeitschriftenregal. Bisher gibt es dort solche Formate allerdings nicht im unterhaltenden Frauenzeitschriften-Segment. Das ändern wir“, erläutert Chefredakteurin Anne Hoffmann. Im Unterschied zu den wenigen bereits bestehenden Mitbewerbern des Genres setzt Funke bei dieser Line Extension „die aktuelle Krimi“ auf die Stärken des Mutterheftes: Emotionale Bildsprache, viel Lesestoff, dafür aber pointierter und konzentrierter als die Mitbewerber, so die Idee des Medienkonzerns. Und dabei auch mit einem Schwerpunkt auf prominente Täter und Opfer.

 

„die aktuelle Krimi“ kommt mit einer Druckauflage von 160.000 Exemplaren in den Pressehandel sowie als ePaper. Den Verkaufsstart lanciert Funke unter anderem mit Anzeigen in passenden eigenen, aber auch verlagsfremden Titeln. Hinzu kommen PoS-Aktionen wie Varioplakate und rund 2.000 Einweg-Aktions-Schalen bei ausgesuchten Händlern.

Siehe auch:
Gruner + Jahr bringt „stern Crime“ in den Handel
Erstausgabe von STERN CRIME verkauft 75.000 Exemplare
STERN Crime feiert ein Jahr Erfolgsgeschichte

Tags: Markteinführung, Funke, Frauenzeitschriften (Ojektgruppe), die aktuelle

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30