feed-image

Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Marketing

stern startet große Markenkampagne: „Große Geschichten stehen im stern“

Das Magazin stern wirbt ab sofort mit einer neuen aufmerksamkeitsstarken Markenkampagne. Ziel ist, die Kernleistung des stern auf den Punkt zu bringen und die Positionierung „stern. Das Reporter-Magazin“ in Richtung der Leser und Nutzer zu verlängern und erlebbar zu machen: „Große Geschichten stehen im stern“. Im ersten Flight spielen vier weitere, das Hauptmotiv „Große Geschichten“ flankierende Motive, exemplarisch die thematische Bandbreite der stern-Geschichten aus: „Enthüllung“, „Gänsehaut“, „Hoffnung“, „Lebensbeichte“. Halbtransparente stern-rot gefärbte Bilder im Hintergrund sind bewusst schemenhaft und lassen so Raum für Interpretation.

Weiterlesen

Lukrative Erlösquelle: Wie Verlage Seminare und Events zum Business machen

Um ihr Kerngeschäft zu stabilisieren, stellen sich Medienhäuser verstärkt als Lehrmeister auf. Seminare, Konferenzen, Awards - das Eventgeschäft gilt als aufwendig, aber auch lukrativ. Der Branchendienst kress stellt in seiner aktuellen Ausgabe die interessantesten Anbieter aus dem Verlagsgeschäft vor und befragt sie zu ihrer Strategie.

Weiterlesen

Gipfeltreffen internationaler Medienhäuser: Zweiter ‚International Paid Content Summit’ bei Axel Springer in Berlin

Das Springer-Hochaus in Berlin

Zum zweiten Mal trafen sich am Mittwoch und Donnerstag, 18. und 19. Februar 2015, Vertreter führender Medienmarken bei Axel Springer in Berlin, um über die Zukunft von digitalen journalistischen Bezahlangeboten zu diskutieren. Nach dem Erfolg des ersten ‚Paid Content Summit’ im Februar 2014 folgten dieses Jahr rund 80 Teilnehmer von über 20 Medienhäusern der Einladung, sich zwei Tage in vertraulichem Rahmen über Trends, Chancen und Risiken von Paid Content auszutauschen.

Weiterlesen

Springer: iKIOSK bietet ab sofort rund 500 Publikationen an

ikiosk

iKIOSK, der digitale Zeitungs- und Zeitschriftenkiosk von Axel Springer, erweitert sein Titel-Portfolio und umfasst ab sofort rund 500 Publikationen in fünf Ländern von mehr als 100 Verlagen. Damit bietet der iKIOSK unter den digitalen Kioskangeboten in Deutschland die größte Auswahl an Tageszeitungen und Publikumszeitschriften.

Weiterlesen

Werbeinvestitionen stiegen in 2014 um 4,5 Prozent

Die deutsche Wirtschaft hat 2014 mehr in Werbung investiert als im Vorjahr. Der hiesige Bruttowerbemarkt belief sich in 2014 auf 28,3 Milliarden Euro – das sind 4,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Das zweite Quartal war mit einer Steigerung von 6,5 Prozent gegenüber 2013 das stärkste Wachstumsquartal. Auch in der (Vor-)Weihnachtszeit, im vierten Quartal, übertrafen die Werbeausgaben die Vorjahreszahlen um 5,1 Prozent. Das bedeutet ein Plus von rund 8,8 Milliarden Euro brutto gegenüber dem vierten Quartal 2013. Das zeigt die aktuelle Bilanz von Nielsen, dem weltweit tätigen Informations- und Medienunternehmen.

Weiterlesen

JOM-Studie: Spielwarenbranche lässt Effizienzpotenzial von Online-Bewegtbild in der Kommunikation ungenutzt

JOM Jäschke Operational Media

Laut ersten Schätzungen haben die Onlineverkäufe der Spielwarenbranche im vergangenen Jahr wieder zweistellige Umsatzzuwächse hingelegt. Mindestens jedes vierte Spielzeug wird demzufolge im Internet über die verschiedenen Vertriebsplattformen der Händler und Hersteller bestellt. Trotz der weiter zunehmenden Bedeutung des Internets als Absatzkanal hat die Hamburger Agentur JOM im Vorfeld der Spielwarenmesse in Nürnberg in einer Analyse erneut festgestellt, dass Hersteller die Chancen und das Potenzial der Online-Kommunikation unzureichend ausnutzen.

Weiterlesen

GIK startet Werbewirkungsforschung unter dem Namen „best for tracking“ (b4t) und will vom Quartett zum Quintett werden

Mit b4t lehnen sich Axel Springer, Bauer Media Group, Gruner + Jahr und Hubert Burda Media an die bewährten Forschungsansätze von AIM e.V. an / Die Studienaktivitäten von Markentracking und Kreativtracking werden im Rahmen von b4t fortgeführt und weiterentwickelt / Vorbehaltlich der Zustimmung des Kartellamtes wird die Funke Mediengruppe den GIK Gesellschafterkreis erweitern.

Weiterlesen

Deutscher Werbemarkt 2015: Online-Videos und Mobile-Marketing sorgen für Wachstum

JOM Jäschke Operational Media

Die Zeichen für den Deutschen Werbemarkt stehen auch 2015 auf Grün. Zu dieser Einschätzung kommt die Hamburger Agentur JOM Jäschke Operational Media in ihrer aktuellen Prognose. Demnach steigen die Netto-Werbeausgaben der Unternehmen in Deutschland 2015 um ca. 1,2% an. Damit liegt das Wachstum leicht unter dem Niveau des vergangenen Jahres. Hier konnte der Markt noch ca. 1,5% zulegen. Einer der größten Wachstumstreiber dürften dabei Werbespots im Rahmen von Online-Videos auf Umfeldern wie z.B. YouTube oder in Mediatheken sein.

Weiterlesen

Branchenumfrage: Werbebudgets bleiben 2015 stabil

Gute Aussichten für 2015: Die Werbebudgets deutscher Unternehmen bleiben dieses Jahr trotz internationaler Krisen stabil. Das Digitalgeschäft wächst, Verlage hoffen auf zusätzliche Erlöse durch Bewegtbild-Angebote. Das zeigt eine Umfrage des Branchendienstes Kontakter unter Marketingverantwortlichen großer werbungtreibender Unternehmen, Agenturchefs sowie Managern von Medienunternehmen.

Weiterlesen

ZAW-Umfrage zum Werbemarkt: Herantasten an ein positives Jahresergebnis

Für das Jahr 2014 geht der ZAW von Gesamtinvestitionen in Werbung von 25,08 Mrd. Euro aus. Das ist ein hauchdünner Zuwachs von 0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr, so das Ergebnis der aktuellen Mitgliederbefragung des Dachverbands. Nach gutem Start und positivem Schwung durch die WM folgte jedoch eine schwächere zweite Jahreshälfte. Parallel zum sinkenden Bruttoinlands-produkt und der sich eintrübenden Konjunktur entwickelte sich auch der Werbemarkt. Wirtschaftliche Probleme in einigen europäischen Ländern spielten dafür ebenso eine Rolle wie der Russland-Ukraine-Konflikt.

Weiterlesen

Mobile Werbung und Social Media beflügeln den weltweiten Werbemarkt

ZenithOptimedia

Werbung auf mobilen Endgeräten und in Sozialen Medien ist einer der wichtigsten Treiber für das Wachstum des weltweiten Werbemarkts in den kommenden drei Jahren. Nach einem Wachstum von 5,1 Prozent in 2014 geht es ZenithOptimedia zufolge 2015 um 4,9 und 2016 um 5,6 Prozent aufwärts. Erstmals blickt die global operierende Mediaagenturgruppe in ihrem aktuellen „Advertising Expenditure Forecast“ auch bis ins Jahr 2017, in dem sich das Wachstum auf 5,2 Prozent leicht abschwächen wird. Grund dafür sind die drei zyklischen Großereignisse, die dem Werbemarkt 2016 einen besonderen Kick verleihen werden: Die Olympischen Spiele, die Präsidentschaftswahlen in den USA und die Fußball‐Europameisterschaft.

Weiterlesen

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland