Pressenews in Deutschland - Unternehmensentwicklung

Der F.A.Z. gelingt die Ertragswende

FAZ

Die F.A.Z.-Verlagsgruppe ist wieder auf Erfolgskurs. Für das Jahr 2015 weist sie einen Gewinn aus. Die Konzentration auf die verkaufte Auflage macht sich bezahlt. Die neuen digitalen Angebote nehmen viele Leser gerne an.

Penthouse Global Media übernimmt die Zeitschrift Penthouse und alle geschützten Vermögenswerte

Penthouse Global Media Inc. (PGMI), ein neu gegründetes Unternehmen unter Führung des Branchenveterans Kelly Holland, gab heute die erfolgreiche Übernahme der Marke Penthouse von FriendFinder Networks, Inc. (FFN), einem internetbasierten Unternehmen im Bereich Soziale Netzwerke und Multimediale Unterhaltung, bekannt. Die Konditionen der Transaktion wurden nicht offengelegt.

Gruner + Jahr übernimmt Mehrheit an Digitalunternehmen trnd

Neuer Schub für die digitale Transformation von Gruner + Jahr: Der Hamburger Verlag erhöht seine Beteiligung an dem Münchner Digitalunternehmen trnd auf 75 Prozent und übernimmt damit die Mehrheit bei Europas führendem Unternehmen für Word-of-Mouth- und Collaborative Marketing. Gruner + Jahr baut dadurch seine Position in dem rasch wachsenden Markt der Kundenbindungsprogramme internationaler Konsumgüterhersteller weiter aus. G+J ist bereits seit 2014 mit 50 Prozent an trnd beteiligt. Die Aufstockung gilt vom 1. Januar 2016 an.

BurdaInternational übernimmt Jacobsen Publications und expandiert nach Skandinavien

Der führende Handarbeitsverlag in der nordischen Region ist mit erfolgreichen Näh- und Stricktiteln in Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland präsent. „Jacobsen Publications passt perfekt zu uns. Mit der Übernahme expandieren wir in eine sehr interessante Region und stärken gleichzeitig unsere Crafting-Kompetenz weiter. Wir freuen uns, dass der Unternehmensgründer Lars Schilling Jacobsen an Bord bleibt und das Unternehmen weiter führen wird”, erklärt Olaf Holzhäuser, Director Business Development bei BurdaInternational.

Burda gründet zentrale M&A-Einheit

Burda

Hubert Burda Media zentralisiert alle Aktivitäten in den Bereichen Beteiligungen und Firmenkäufe (Mergers & Acquisitions) in einer zentralen Unternehmenseinheit. In dieser neu geschaffenen M&A-Abteilung werden zentral alle Investitionsoptionen für Burda analysiert, bewertet und ggf. realisiert.

ddvg baut Mehrheit bei der Neuen Westfälischen aus

DDVG Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft

Die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft (ddvg) beabsichtigt, ihr Engagement beim Bielefelder Zeitungsverlag Neue Westfälische (NW) zu verstärken. Zum 1. Januar 2016 wird die ddvg den bislang von der J.D. Küster Nachf. GmbH & Co KG gehaltenen Minderheitenanteil (42,5%) am Verlags- und Druckhaus der NW übernehmen. Die ddvg wird damit Alleineigentümerin des Unternehmens, an dem sie bisher bereits 57,5 Prozent gehalten hatte.

Neustart: aus kressreport wird kresspro

kressreport

Nach einem halben Jahr intensiver Vorbereitung geht Kress.de nächste Woche mit einem kompletten Neuauftritt ans Netz. "Wir müssen einen Relevanz-Wettbewerb gewinnen, nicht einen Klick-Wettbewerb", erklärte Kress.de-Herausgeber Johann Oberauer heute den rund 60.000 Kress.de-Beziehern. "Lieber die drei relevanten Themen des Tages - und diese dafür ausführlich - als 30 oberflächliche Geschichten", fixierte der kress-Herausgeber den endgültigen Abschied vom digitalen Dauerstress.

Handelsblatt bezieht Ende 2017 neues Verlagsgebäude in Düsseldorf

Handelsblatt

Die Verlagsgruppe Handelsblatt zieht um: Ende 2017 wird das Medienhaus mit seinen rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den neuen Standort im Düsseldorfer Stadtteil Pempelfort beziehen. In dem neuen Verlagsgebäude werden künftig die Redaktionen und Geschäftsbereiche - inklusive der Tochtergesellschaften iq media marketing, Handelsblatt Fachmedien und corps. - unter einem Dach vereint sein. Der Bau des neuen Verlagsgebäudes beginnt im ersten Quartal 2016.

U-Store-Konzept von Valora dreifach ausgezeichnet

Valora Retail

Schneller Erfolg: Mit ihrer ersten Einreichung bei den POS Marketing Awards überzeugte Valora Holding Germany gleich dreifach. Für die Neukonzeption des Convenience-Formats „U-Store“ erhielt Deutschlands führender Micro-Retailer Bronze in den Kategorien Handel, Kreatives Artwork sowie Kleines Budget, große Wirkung. Das Kommunikationskonzept war in Zusammenarbeit mit der Menori Design GmbH entwickelt worden.

Bertelsmann schafft größte Druckerei-Gruppe Europas

Bertelsmann

Bertelsmann gründet den größten Druckerei-Verbund Europas: Der internationale Medien-, Dienstleistungs- und Bildungskonzern fasst seine Offset- und Tiefdruckaktivitäten zum 1. Januar 2016 unter einem gemeinsamen Dach zusammen. Mit der Bertelsmann Printing Group entsteht ein neuer Unternehmensbereich mit einem Umsatzvolumen von 1,7 Mrd. Euro und rund 9.000 Mitarbeitern. Die Gruppe vereinigt ein breites Druck- und Dienstleistungsangebot - von Vorstufenleistungen über den Druck bis hin zur Postauslieferung und Prospektverteilung für eine Vielzahl verschiedener Produkte wie Magazine, Bücher, Telefonbücher, Kataloge und Prospekte.

LIMA Awards 2015: Blue Ocean Entertainment AG ist „Lizenznehmer des Jahres“

Die LIMA Awards gelten als die Oscars der Lizenzbranche. In diesem Jahr geht eine der begehrten Auszeichnungen nach Stuttgart: Die Blue Ocean Entertainment AG wurde bei der Verleihung 2015 Anfang November in München als „Lizenznehmer des Jahres“ ausgezeichnet. Die Burda-Tochter, Kindermedienspezialist mit Partnern wie LEGO®, Coppenrath, PLAYMOBIL, Schleich, Disney, Kosmos, Kiddinx, Oetinger, Dreamworks, WDR und ZDF, setzte sich in der Schlussrunde gegen vier starke, namhafte Konkurrenten durch.

taz startet Bauarbeiten für neues Verlagshaus

Rund 500 Meter südlich des jetzigen Verlagshauses in der Berliner Rudi-Dutschke-Straße wird die taz eins von sechs neu erschlossenen Baufeldern um die ehemalige Blumenmarktgroßhalle bebauen. Ehe der erste Spatenstich getan wird und in wenigen Wochen mit dem Aushub der Baugrube begonnen wird, musste das Baufeld bereinigt werden. Ein gerade für die taz heikles Unterfangen, beinhaltete es doch das Fällen einer Reihe schöner alter Bäume.

Jakob Augsteins Wochenzeitung 'der Freitag' peilt Break-even an

Die Berliner Wochenzeitung 'der Freitag' feiert in diesen Tagen ihr 25-jähriges Jubiläum. Das Blatt, das 1990 aus dem ostdeutschen 'Sonntag' und der westdeutschen 'Volkszeitung' hervorging und seit 2008 von dem Journalisten Jakob Augstein herausgegeben wird, steht jetzt kurz vor dem Break-even. Im Interview mit dem Hamburger Medienmagazin 'new business' sagte Augstein, der gleichzeitig Mitgesellschafter des 'Spiegel' ist, der 'Freitag' nähere sich der "schwarzen Null".

Axel Springer verkauft seine Aktivitäten in Russland

Axel Springer verkauft 100 Prozent seiner Aktivitäten in Russland an den russischen Verleger Alexander Fedotov. Eine entsprechende Vereinbarung wurde am 17. September 2015 unterschrieben. Das Portfolio besteht unter anderem aus den Marken FORBES, forbes.ru, finanz.ru, OK!, GEO und GALA BIOGRAFIA. Axel Springer war in Russland seit 2004 aktiv.

Umfirmierung: Aus M. DuMont Schauberg wird die DuMont Mediengruppe

„DuMont Mediengruppe“ – vom heutigen Tag an gibt sich das traditionsreiche Medienunternehmen mit Hauptsitz in Köln einen neuen Namen. Optisches Sinnbild der Dachmarke, die als visuelles Zeichen für die strategische Neuausrichtung steht, bleibt der Sagittarius aus Stern, Pfeil und Bogen. „Im Rahmen unseres Zukunftsprogramms Perspektive Wachstum stärken wir unsere Ausrichtung als moderne Mediengruppe. Unsere Marke haben wir daher als klares Bekenntnis zu unserer unternehmerischen Vision weiterentwickelt. Sie bleibt Ausdruck unseres Selbstverständnisses“, so Herausgeber und Vorstand.

Focus stärkt Berlin-Standort und setzt auf neues Redaktionskonzept

Das Nachrichtenmagazin Focus zieht im ersten Halbjahr 2016 weitere Teile der Redaktion in Berlin zusammen, hält aber unverändert an einem starken Münchener Standort fest. Um sein inhaltliches und thematisches Spektrum zu verbreitern, setzt das Magazin künftig stärker auf ein neues Autoren- und Experten-Netzwerk, das von Berlin aus aufgebaut werden soll.

Axel Springer investiert im ersten Halbjahr in digitales Wachstum

Die Axel Springer SE profitierte im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres von weiter steigenden Umsatz- und Ergebnisbeiträgen ihrer digitalen Aktivitäten. In den ersten sechs Monaten trugen sie mehr als 60 Prozent zum Konzernumsatz bei und erhöhten ihren Anteil am Konzern-EBITDA auf 75 Prozent. Mit deutlich zweistelligen Zuwachsraten bei Umsatz und Ergebnis stärkten die Rubrikenangebote ihre Rolle als wichtigster Wachstumsmotor und größter Ertragsbringer im Konzern.

Ove Saffe wird neuer Geschäftsführer des Hamburger Abendblattes und der Berliner Morgenpost

Ove Saffe

Die FUNKE MEDIENGRUPPE stellt die Leitung ihrer Regionalmedien in Hamburg und Berlin neu auf: Ove Saffe wird neuer Geschäftsführer des Hamburger Abendblattes und der Berliner Morgenpost. Der 54-Jährige folgt auf Frank Mahlberg, der das Unternehmen nach siebenjähriger erfolgreicher Führung und nach abgeschlossener Integration der Titel in die FUNKE MEDENGRUPPE verlässt.

Gruner + Jahr und Landwirtschaftsverlag Münster planen gemeinsames Unternehmen mit LANDLUST und ESSEN & TRINKEN

Der Hamburger Verlag Gruner + Jahr und der Landwirtschaftsverlag aus Münster planen ein Gemeinschaftsunternehmen, an dem beide Verlage zu gleichen Teilen beteiligt sind. Eine entsprechende Absichtserklärung ist unterzeichnet. Die endgültigen Verträge werden zurzeit ausgearbeitet. Das Joint Venture bedarf noch der abschließenden Zustimmung der Aufsichtsgremien der beiden Partner und des Bundeskartellamtes.

Axel Springer und ProSiebenSat.1 starten Projekt zur Förderung digitaler Startups

Die Axel Springer SE und die ProSiebenSat.1 Media SE starten gemeinsam ein Projekt zur Förderung digitaler Startups. Ziel der Initiative ist, innovative digitale Geschäftsideen und Startups zu fördern, um den Digitalstandort Deutschland auch international besser zu positionieren. Dazu sind gemeinsame Investitionen in Unternehmen und Fonds, eine Vernetzung der Inkubations- und Accelerator-Programme sowie Media-for-Equity-Investitionen geplant.

Mediengruppe M. DuMont Schauberg erzielt 2014 Ergebnis von 4,9 Millionen Euro

DuMont

Die Mediengruppe M. DuMont Schauberg hat 2014 ein Gesamtergebnis von 4,9 Millionen Euro erzielt und den Wert aus dem Jahr 2013 um 2,6 Millionen Euro übertroffen. Der Umsatz ist dabei annähernd stabil geblieben, er betrug im abgelaufenen Jahr 539 Millionen Euro gegenüber 541 Millionen im Jahr 2013.

FUNKE MEDIENGRUPPE baut Marktanteil im Zeitschriftengeschäft aus

Ein Jahr nach der Übernahme der Springer-Titel zieht die FUNKE MEDIENGRUPPE eine positive Bilanz für die Entwicklung ihres Zeitschriftengeschäfts. Sowohl die wöchentlichen Frauen- als auch die Programmzeitschriften haben ihren Marktanteil nach Auskunft der IVW ausgebaut: Bei den Frauentiteln erhöhte er sich auf 24,1 Prozent (Vorjahr 23,2 Prozent), bei den Programmzeitschriften auf 37,1 Prozent (Vorjahr 36,6 Prozent).

FUNKE MEDIENGRUPPE übernimmt LandIDEE-Gruppe komplett

Die FUNKE MEDIENGRUPPE und das Verlagshaus GeraNova Bruckmann ordnen ihre Beteiligungen neu: GeraNova übernimmt FUNKEs Anteil an der Ein Herz für Tiere Media GmbH. Im Gegenzug erwirbt FUNKE die GeraNova-Anteile (50 Prozent) an den Lebensartzeitschriften der LandIDEE Verlag GmbH. Deren Flaggschiff – die 2009 gestartete Zeitschrift LandIDEE – verkauft sich mittlerweile rund 304.000 Mal (IVW I / 2015) und gehört damit zu den drei größten Titeln des Segments.

Bauer Media Group jetzt größtes Radiohaus Europas

SBS Discovery Radio gehört jetzt zur Bauer Media Group. Die skandinavischen Kartellbehörden haben den Kauf des dort größten privaten Hörfunkanbieters genehmigt. „Durch die Übernahme der SBS-Gruppe wird die Bauer Media Group zum größten Radiohaus Europas“, so Verlegerin Yvonne Bauer, die sich damit auf die täglichen Hörerzahlen bezieht.

Aus Tomorrow Focus Publishing wird BurdaForward

BurdaForward

Neuer Name, klare Vision: Die von Hubert Burda Media übernommene Tomorrow Focus Publishing GmbH agiert künftig als BurdaForward im Digitalmarkt. Das Unternehmen steht unter der Führung von Oliver Eckert und ist bei Burda Teil des Geschäftsbereichs von Vorstand Stefan Winners. Burda hatte zum 1. Mai 2015 alle publizistischen Marken sowie den Digitalvermarkter Tomorrow Focus Media von der Tomorrow Focus AG gekauft und integriert.

Ringier, Corriere del Ticino und Rezzonico gründen Verlagsallianz

Ringier, der Corriere del Ticino und der Verlag Rezzonico haben beschlossen, eine verlegerische Allianz ins Leben zu rufen. Dabei sollen im Print- wie auch im digitalen Bereich Synergien und Kooperationen geschaffen werden. Die Vereinbarung sieht die Übernahme eines Minderheitsanteils von 45 Prozent am Aktienkapital der Rezzonico SA durch den Corriere del Ticinovor. Zwischen der Ringier AG und dem Corriere del Ticino sind dagegen keine Beteiligungen am Aktienkapital vorgesehen.

Leipziger Volkszeitung geht exklusive Kooperation mit Leipzig Fernsehen ein

Leipzig Fernsehen wird für LVZ Online, dem reichweitenstärkste Nachrichtenportal Sachsens, die Videoproduktion übernehmen. Um Arbeitsabläufe und Berichterstattung optimal abzustimmen, werden etwa 15 Mitarbeiter von Leipzig Fernsehen ihre Arbeit in den Räumlichkeiten der Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft im Peterssteinweg 19 aufnehmen.

Druckerei der Märkischen Allgemeinen erhält Auftrag für Handelsblatt

Die Druckerei der Märkischen Allgemeinen (MAZ) hat einen Druckauftrag von der Verlagsgruppe Handelsblatt erhalten. Ab Mitte 2016 soll eine Teilauflage des Handelsblatts in Höhe von 28 000 Exemplaren in Potsdam hergestellt werden. Das Handelsblatt erscheint börsentäglich im halbnordischen Format und gilt als die führende deutsche Wirtschaftszeitung.

Rüsselsheimer Echo an FNP verkauft

Die Tageszeitung „Rüsselsheimer Echo“ aus dem Verlag des Darmstädter Echo wird an die Mediengruppe der Frankfurter Societät verkauft. Ein entsprechender Vertrag wurde am 11. Juni 2015 unterzeichnet. Den Verkauf hatte das Bundeskartellamt zur Voraussetzung dafür gemacht, dass für die bereits am 2. Februar 2015 bekannt gegebene Übernahme der Echo Medien durch die Verlagsgruppe Rhein Main (VRM, Mainz) die kartellrechtlich erforderliche Zustimmung erteilt wird.

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1