Pressenews in Deutschland - Unternehmensentwicklung

Axel Springer gewinnt Marktanteile und bleibt im Krisenjahr 2009 hoch profitabel

Im Geschäftsjahr 2009 hat Axel Springer sein crossmediales Geschäftsmodell konsequent weiterverfolgt und sich damit in einem äußerst schwierigen Umfeld besser entwickelt als der Gesamtmarkt. Der Konzernumsatz und das um Sondereffekte und Kaufpreisallokationen bereinigte Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) lagen erwartungsgemäß unter den hohen Werten des Vorjahres. Der Konzern erreichte jedoch trotz eines Umsatzrückgangs um 4,3 Prozent sowie erheblicher Aufwendungen für Restrukturierungen und zusätzliche Investitionen in seine Marken ein EBITDA von EUR 333,7 Mio. (Vj.: EUR 486,2 Mio.) und eine EBITDA-Rendite von 12,8 Prozent. Bei einem Ergebnis je Aktie von EUR 10,19 werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung die Ausschüttung einer stabilen Dividende von

...

Flagship-Store am Hamburger Flughafen übertrifft Erwartungen

Modernes Design und ein innovatives Shop-Konzept: Die k presse + buch Filiale in der Airport Plaza zieht die Passagiere des Hamburger Flughafens magisch an. Innerhalb der ersten 15 Monate seit der Eröffnung hat sich die Filiale unter den Top 3-Standorten von Valora Retail etabliert und somit alle Erwartungen übertroffen. Auf über 350 qm vereint k presse + buch ein umfangreiches Presse- und Buchsortiment mit den innovativen Tools Medienwand und Print on demand.

k presse + buch gleich fünfmal im Hauptbahnhof Essen

Am Hauptbahnhof Essen eröffnet kurz vor Weihnachten k presse + buch wieder seine Türen. Valora Retail, der Marktführer im deutschen Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel, betreibt nicht nur eine, sondern gleich fünf Filialen in der Kulturhauptstadt 2010. Die Kunden dürfen noch mehr erwarten als eine umfangreiche Auswahl an Bücher, Zeitschriften und Zeitungen: Essen wird der fünfte Standort für den Print on demand-Service. Mit diesem Tool präsentiert sich in der Filiale am Nordausgang ab Januar 2010 die internationale Tagespresse dem Kunden auf einem Display, über das der tagesaktuelle Wunschtitel gewählt und sofort in der Filiale gedruckt wird.

Axel Springer startet Premium-Initiative mit kostenpflichtigen Abo-Modellen

Die Axel Springer AG startet eine Premium-Initiative mit innovativen, kostenpflichtigen Angeboten, die Nutzern attraktive Inhalte und eine einfache Handhabung in der Abrechnung bieten. Mit den neuen Anwendungen (Apps) von BILD und WELT für das iPhone stehen ab Mittwoch, 9. Dezember 2009, erstmals zwei mobile Angebote als exklusive Abo-Modelle zum Download bereit.

Filialen im neuen Look – Valora Retail investiert in die Modernisierung ihrer Filialen

Im neuen Glanz erstrahlt die k presse + buch Filiale am Hauptbahnhof Braunschweig. Im Oktober 2009 wurde die über 280 qm große Filiale nach dem modernen Ladenbaukonzept von Valora Retail, dem Marktführer im deutschen Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel, umgebaut. Das Sortiment umfasst eine sehr große Auswahl an Presse- und Buchtiteln: Die Kunden finden über 5.500 nationale und internationale Pressetitel in der Filiale. Wer lieber ein Buch zur Hand nimmt, kann aus mehr als 8.000 Titeln seinen Lieblingsroman wählen.

Axel Springer baut Russland-Geschäft weiter aus

Axel Springer Russia hat 100 Prozent der Anteile an G+J Russland erworben. Im Rahmen der Transaktion geht das komplette Portfolio mit den Titeln GEO, GALA Biografia, GEO Traveller und GEOLENOK sowie den Online-Angeboten geo.ru , moi-roditeli.ru und moizvezdi.ruauf das Tochterunternehmen der Axel Springer AG über, das diese Print- und Onlinemarken künftig in Lizenz betreibt.

Axel Springer trotz schwacher Konjunktur mit unerwartet positiver Geschäftsentwicklung im dritten Quartal

Axel Springer hat die Stärke seines crossmedialen Geschäftsmodells mit einem über den Erwartungen liegenden Geschäftsverlauf im dritten Quartal 2009 bestätigt. Der Konzern steigerte – wie vorab berichtet – das um Sondereffekte und Kaufpreisallokationen bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in einem anhaltend schwierigen Marktumfeld um 10,2 Prozent. Mit robusten Vertriebserlösen und einer leichten Abschwächung des Rückgangs bei den Werbeerlösen fiel der Umsatzrückgang im dritten Quartal geringer aus als in den beiden Vorquartalen. In den ersten neun Monaten 2009 lagen Umsatz und EBITDA jedoch weiterhin unter den Vorjahreswerten, so dass der Vorstand trotz dieser positiven Entwicklungen für das Gesamtjahr weiterhin von einem deutlichen Rückgang des

...

TOMORROW FOCUS AG in den ersten neun Monaten mit deutlichem Umsatz- und Ergebniswachstum

Die TOMORROW FOCUS AG, einer der führenden börsennotierten Internet-Medienkonzerne Deutschlands, setzt den eingeschlagenen Wachstumskurs in den ersten 9 Monaten 2009 erneut fort. Sowohl Umsatz, als auch EBITDA, EBIT und EBT übertreffen die jeweiligen Vorjahreswerte deutlich. Einer der Hauptgründe ist die äußerst positive Geschäftsentwicklung des 3. Quartals 2009.

Print on demand nun auch in Dresden

Politische, wirtschaftliche, kuriose oder Boulevard-Themen aus aller Welt – zum Durchblättern in der Bahn oder auf dem heimischen Sofa und immer tagesaktuell: Mit dem Print on demand-Service bei k presse + buch am Dresdner Hauptbahnhof wird dies ab sofort möglich. Dank der neuen Serviceleistung stehen den Kunden mehr als 950 internationale Zeitungstitel aus über 80 Ländern tagesaktuell zur Verfügung. Der Großteil der Titel war bisher auf dem deutschen Markt kaum erhältlich, einige weitere erst mit einem oder sogar mit mehreren Tagen Verzögerung. Mit Print on demand ist die internationale Vielfalt der Pressewelt nun auch in Dresden zu Hause.

WELT KOMPAKT startet Innovationsoffensive

WELT KOMPAKT startet im November 2009 eine große Innovationsoffensive und richtet sich sowohl inhaltlich als auch bei der Verbreitung neu aus. Mit zusätzlichen redaktionellen Schwerpunkten wie Internet und Lifestyle sollen vor allem junge Zielgruppen in Metropolregionen angesprochen werden. Gleichzeitig ist WELT KOMPAKT künftig in noch mehr Regionen im Abonnement erhältlich.

Online-Portale der Zeitungsverlage legen stark zu

Bitkom

Mehr als 4,7 Millionen Mal wurden die 20 beliebtesten Nachrichtenportale von Januar bis September besucht. Das entspricht einem Zuwachs von 33 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. An der Spitze der Hitliste steht weiterhin Spiegel Online (977 Millionen Visits) vor Bild.de (858 Millionen Visits). Nach dem Relaunch sind beide Online-Angebote stark gewachsen. "Das Wettrennen an der Spitze ist ein Beleg für den harten Konkurrenzkampf im Markt für Online-Nachrichtenportale", sagte BITKOM-Vizepräsident Achim Berg. Aktuell erreicht Spiegel Online einen Top-20-Marktanteil von 20,7 Prozent, Bild.de hält 18,2 Prozent.

Valora Retail übernimmt Filiale in Garmisch-Partenkirchen

Zum 1. Dezember 2009 übernimmt Valora Retail Deutschland, der Marktführer im Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel, die Bahnhofsbuchhandlung Metius in Garmisch-Partenkirchen. Die Filiale mit Blick auf die Zugspitze wird auch nach der Übernahme von Valora Retail weiter von der bisherigen Inhaberin Barbara Lieb geleitet.

Neue k presse + buch Filiale am Bahnhof München-Ost

k presse + buch ist schon da: Wer abends in den Autozug von Hamburg nach München einsteigt, blickt als letztes auf die k presse + buch Filiale und wird am nächsten Morgen im Süden als erstes von einer begrüßt. Seit dem 1. Oktober hat eine neue Filiale direkt an der Autoverladung am Bahnhof München Ost geöffnet. So kann der Start in den Tag in der bayerischen Hauptstadt gemütlich mit einer aktuellen Tageszeitung begonnen werden.

Offsetdruckerei Ahrensburg unterstützt Innovationsinitiative „Jugend denkt Zukunft“ der deutschen Wirtschaft

Kreative Ideen für die Printprodukte von morgen – darum ging es vom 5. bis 9. Oktober während eines Workshops von Hamburger Schülern in der Offsetdruckerei Ahrensburg. Im Rahmen der Innovationsinitiative „Jugend denkt Zukunft“ wurden Jugendliche zu Beratern und entwarfen in einem Innovationsspiel Produkte und Dienstleistungen für morgen. Die Offsetdruckerei Ahrensburg der Axel Springer AG unterstützt diese bundesweite Aktion der deutschen Wirtschaft als Patenunternehmen.

Internationaler Deutscher PR-Preis für inside.mag, das Mitarbeitermagazin der Axel Springer AG

inside.mag, das Mitarbeitermagazin der Axel Springer AG, wurde am Freitag, den 2. Oktober 2009, mit dem Internationalen Deutschen PR-Preis als beste Mitarbeiterpublikationen Deutschlands ausgezeichnet. Nach dem 1. Preis im inkom. Grand Prix und dem Best of Corporate Publishing Award in Silber ist das die dritte Auszeichnung für inside.mag in diesem Jahr. „Das Gesamtkonzept ist stimmig. Diese Publikation vertieft das Wissen, löst Emotionen aus, und greift Themen auf, über die die Mitarbeiter des Herausgebers sprechen,“ heißt es in der Begründung der Jury.

EMAS erwirbt Autozeitschriften AUTO JOURNAL und SPORT AUTO

Editions Mondadori Axel Springer (EMAS), das französische Gemeinschaftsunternehmen der Verlagsgruppe Mondadori France und Axel Springer France, übernimmt die beiden Autozeitschriften AUTO JOURNAL und SPORT AUTO von Mondadori France. Damit erscheinen bei EMAS neben dem führenden, wöchentlichen Automagazin AUTO PLUS künftig auch der führende 14-tägliche Autotitel sowie die führende Monatszeitschrift im Segment der Sport- und Luxuswagen. Mit autoplus.fr besitzt EMAS außerdem das erfolgreichste redaktionelle Autoportal Frankreichs mit über einer Million Unique User (Nielsen OJD 2008).

autobild.de und Sixt e-ventures GmbH starten enge Partnerschaft im Internet

Eine starke Partnerschaft im Internet entsteht: autobild.de, Deutschlands führendes redaktionelles Autoportal, und die Sixt e-ventures GmbH, eine Tochtergesellschaft der Sixt AG, arbeiten beim markenübergreifenden Neuwagenportal autohaus24.de zusammen. autobild.de beteiligt sich über den Axel Springer Auto Verlag vorbehaltlich der Zustimmung des Bundeskartellamtes mit 19,9 Prozent an der autohaus24 GmbH, die die Internet-Portale autohaus24.de und carmondo.de betreibt. Die weiteren Anteile an der autohaus24 GmbH hält die Sixt e-ventures, die unabhängig vom operativen Geschäft des Sixt-Konzerns agiert und innovative Geschäftsideen im Internet fördert und umsetzt. autobild.de hat die Option, bis zum Jahr 2012 die Beteiligung auf 50 Prozent zu erhöhen.

Valora: Positive Unternehmensentwicklung im ersten Halbjahr 2009

Gute Aussichten für das Jahr 2009: Der Schweizer Mutterkonzern von Valora Retail Deutschland, die Valora Holding AG, veröffentlicht heute die aktuellen Halbjahreszahlen. Das Unternehmen erzielte in den ersten sechs Monaten des Jahres eine Steigerung der Nettoerlöse auf operativer Basis um 1,4 Prozent und des EBIT auf operativer Basis um 20 Prozent.

Axel Springer bleibt in schwierigem Marktumfeld hoch profitabel

Die Axel Springer AG hat im ersten Halbjahr 2009 durch ihr erfolgreiches crossmediales Geschäftsmodell, die Stärke ihrer Marken und konsequente Kostendisziplin ihre Ertragskraft auf hohem Niveau behauptet. Der Konzern konnte sich jedoch, wie prognostiziert, dem äußerst schwierigen Marktumfeld nicht entziehen und musste im Vergleich zum starken Vorjahreszeitraum mit historischen Rekordwerten einen Rückgang bei Umsatz und EBITDA hinnehmen. Im Vergleich zum ersten Quartal 2009 blieb die EBITDA-Rendite allerdings stabil, obwohl sich der Einbruch der Werbeerlöse fortsetzte. Der Vorstand sieht sich durch das Halbjahresergebnis in seiner zum ersten Quartal geäußerten Erwartung bestätigt, dass das Konzernergebnis im laufenden Geschäftsjahr bei rückläufigen Umsätzen deutlich schlechter

...

Heise Zeitschriften Verlag kooperiert mit Quality Channel

Heise

Ab sofort kooperiert der Heise Zeitschriften Verlag bei der Vermarktung seines Online-Angebotes heise online (http://www.heise.de) mit dem Quality Channel, der Online-Vermarktungsgemeinschaft in der SPIEGEL-Gruppe. Zusätzlich zur Eigenvermarktung von heise online in den Bereichen IT und TK wird der Quality Channel die Bereiche Markenartikel und Consumer-Industrie vermarkten. Damit will der Verlag weitere Kundenpotenziale jenseits seiner Kernmärkte erschließen.

Axel Springer hat das beste Mitarbeitermagazin in Deutschland

inside.mag, das Mitarbeitermagazin der Axel Springer AG, ist das beste Mitarbeitermagazin in Deutschland. Gleich zwei begehrte Auszeichnungen gehen an die interne Kommunikation des Medienunternehmens. Am Freitag, 26. Juni 2009, erhielt die Publikation den 1. Preis beim renommierten „inkom. Grand Prix“, dem Medienpreis für interne Kommunikation der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG). Zuvor hatte das Magazin bereits Silber beim „Best of Corporate Publishing-Award“ erhalten.

Axel Springer investiert in Mitarbeiter

Gesamtbetriebsrat und Vorstand der Axel Springer AG haben sich auf eine Fortführung der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Altersversorgung verständigt. Bereits seit fünf Jahren haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit, an einer arbeitnehmerfinanzierten betrieblichen Altersversorgung, der VarioRente, teilzunehmen. Die nun unterzeichnete neue Fassung der Freiwilligen Gesamtbetriebsvereinbarung löst die bisherige Gesamtbetriebsvereinbarung ab und gilt für einen weiteren Zeitraum von fünf Jahren.

Axel Springer startet mit Ergebniswachstum ins neue Geschäftsjahr

Axel Springer hat im ersten Quartal 2009 trotz des stärksten Konjunktureinbruchs seit Jahrzehnten das EBITDA gesteigert und damit von seinem crossmedialen Geschäftsmodell und der Stärke seiner Print-Marken profitiert. Bei einem leicht unter dem Vorjahreswert liegenden Konzernumsatz bewahrte der Konzern auch durch konsequente Kostendisziplin seine Ertragskraft.

Anzeigenblätter erzielen erstmals über zwei Mrd. Euro Umsatz

Die Anzeigenblätter in Deutschland verzeichnen auch im Geschäftsjahr 2008 einen ungebrochenen Aufwärtstrend. Dies teilte der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA) anlässlich seiner Frühjahrstagung in Berlin mit. Zum ersten Mal konnte in einem Geschäftsjahr mit einem Netto-Werbeumsatz von 2,008 Mrd. € die 2-Milliarden-Grenze übersprungen werden. Mit einem Zuwachs von 37 Mio. € (+1,9 Prozent) bleiben die Anzeigenblätter der drittgrößte Werbeträger in Deutschland hinter den Tageszeitungen und dem Fernsehen.

Axel Springer: Hauptversammlung beschließt Rekorddividende von EUR 4,40 / Neuer Aufsichtsrat gewählt

Die Hauptversammlung der Axel Springer AG hat am 23. April 2009 in Berlin dem Vorschlag von Aufsichtsrat und Vorstand zugestimmt, den Bilanzgewinn von EUR 145.112.000,00 in Höhe von EUR 130.603.699,60 zur Ausschüttung einer Dividende zu verwenden und den verbleibenden Betrag in Höhe von EUR 14.508.300,40 in die anderen Gewinnrücklagen einzustellen. Dies entspricht einer Rekorddividende von EUR 4,40 je dividendenberechtigter Stückaktie (Vorjahr EUR 4,00) für das abgelaufene Geschäftsjahr 2008, in dem Axel Springer das höchste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte erzielte.

Axel Springer erhöht Anteil an wallstreet:online

Axel Springer Financial Media, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Axel Springer AG, erhöht seinen Anteil an wallstreet:online auf 75,01 Prozent (bisher 71,9 Prozent). Die übrigen Anteile an Deutschlands größter Finanz- und Börsen-Community verbleiben im Streubesitz.

Neue k presse + tabak Filialen in Berlin und Dortmund

Das rote k presse + tabak Logo erstrahlt mittlerweile an 27 Filialen von Valora Retail. Der Marktführer im deutschen Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel etabliert sich verstärkt auch in Einkaufszentren und Verbrauchermärkten. Am 26. März eröffnete eine neue k presse + tabak Filiale im Dortmunder Kaufland. Bereits seit dem 26. Januar können die Kunden bei Kaiser´s in Berlin-Lichterfelde aus einem umfangreichen Pressesortiment von k presse + tabak wählen.

Axel Springer erreicht höchstes Ergebnis der Unternehmensgeschichte

Axel Springer hat im Geschäftsjahr 2008 trotz eines starken Einbruchs der Konjunktur zum fünften Mal in Folge ein Rekordergebnis erzielt. Auf der Bilanzpressekonferenz in Berlin erläuterte der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Dr. Mathias Döpfner, den Geschäftsverlauf und hob dabei den nachhaltigen Erfolg der Strategie der Marktführerschaft im Kerngeschäft, der Digitalisierung und der Internationalisierung hervor.

Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag übernimmt Elmshorner Nachrichten und Anteil am Pinneberger Tageblatt von Axel Springer

Der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (SHZ) hat von der Axel Springer AG die Regionalzeitung Elmshorner Nachrichten sowie die Beteiligung am Pinneberger Tageblatt (23,44 Prozent) übernommen. Entsprechende Kaufverträge wurden heute abgeschlossen. Josef Propst, Verlagsgeschäftsführer Regionale Zeitungsbeteiligungen Axel Springer AG: „Für die langjährige, stets vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Kollegen in Redaktion und Verlag der Elmshorner Nachrichten und dem Pinneberger Tageblatt möchte ich mich ausdrücklich bedanken.“

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1