Pressenews in Deutschland - BVDA

BVDA: Existenz vieler Anzeigenblätter ist gefährdet

BVDA Präsident Alexander Lenders (Foto: Anette Koroll)Aufgrund der Corona-Problematik können viele Veranstaltungen derzeit nicht wie gewohnt stattfinden. Hiervon betroffen war auch die diesjährige Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA), die gestern, am 16. Oktober 2020, erstmals digital durchgeführt wurde. Verbandspräsident Alexander Lenders (Foto) betonte, wie wichtig die flächendeckende Versorgung der Menschen mit kostenlosen Informationen aus dem Nahbereich sei. Diese sei ernsthaft gefährdet. Lenders forderte ein klares Bekenntnis für die Mediengattung.

Markus Söder: Gedruckte Presse ist systemrelevant für unsere Gesellschaft

Markus Söder (Foto: Bayerische Staatskanzlei, Thomas Lother)Der Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) hat den Medienpreis „Durchblick“ verliehen, in diesem Jahr erstmals im Rahmen einer digital abgehaltenen Veranstaltung. Mit der Auszeichnung werden Autoren und Verlage geehrt, die sich um die redaktionelle Qualität und publizistische Bedeutung sowie die Innovationskraft der Anzeigenblätter verdient machen und damit zum positiven Image der Gattung beitragen. Laudatoren waren der BVDA-Präsident Alexanders Lenders, der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und der Geschäftsführer des

...

BVDA: Umfrage belegt eine hohe Akzeptanz von Werbeprospekten

Jörg Eggers (Foto: BVDA Bernd Brundert)Werbeprospekte werden gehasst und geliebt. Oftmals werden sie als „Verstopfung“ des eigenen Briefkastens empfunden. Sie werden aber auch als informativ angesehen, können aus ihnen doch lohnenswerte Sonderangebote des örtlichen Supermarktes entnommen werden. Als gedruckte Beilage im Anzeigenblatt haben Prospekte eine besonders große Chance von den Lesern beachtet zu werden. Dies ergab eine nunmehr vom Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) veröffentlichte Studie des Instituts für Demoskopie (IfD) Allensbach.

Corona-Krise: Wochenblätter beweisen Relevanz für den lokalen Leser- und Werbemarkt

BVDA kleinNach Ansicht des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter haben die Wochenblätter in Deutschland ihre wichtige Rolle als Lieferant für lokale Informationen auch in der Corona-Krise bewiesen. Gerade in der Zeit nach dem Lockdown würde sich ihre Relevanz als Plattform für den Handel, Handwerk und Mittelstand vor Ort zeigen. Doch als Konkurrent würde sich nunmehr jemand erweisen, der bislang auf ganz anderen Märkten tätig war: Amazon.

Corona-Krise: BVDA fordert Bekenntnis der Politik für lokale Medienvielfalt

BVDA kleinEiner vom Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) durchgeführten Umfrage zufolge hat die Corona-Pandemie in den Verlagen eine dramatische Erlöskrise verursacht. Demnach soll die Liquidität der Verlage nur noch wenige Monate gegeben sein. Schnelle und unbürokratische Hilfe wäre nach Meinung des Verbands nun zwingend notwenig.

Zeitungszustellung in Gefahr: Verlegerverband fordert Corona-Soforthilfe

AnzeigenblätterDer Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) fordert für seine Mitglieder eine unbürokratische Corona-Soforthilfe. Denn auf Grundlage eines am gestrigen Montag vorgelegten Sondergutachtens der Wirtschaftsweisen wird die Corona-Pandemie die Wirtschaft stark beschädigen und somit auch die Verlage der Anzeigenblätter, die sich ausschließlich über den Verkauf von Anzeigen finanzieren.

Studie: Wochenblattleser sind empfänglich für Werbung

Michael Rausch © BVDA Bernd BrundertErstmals werden seit diesem Herbst die Anzeigenblätter in Deutschland in der Markt-Media-Studie „best for planning" (b4p) ausgewiesen.

...

Anzeigenblattverlage tagen am 25. und 26. Oktober 2018 in Osnabrück

Anzeigenblattverlage tagen am 25. und 26. Oktober 2018 in Osnabrück

Die Herbsttagung des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) beschäftigt sich mit der für die Branche bedeutenden Frage nach der Entwicklung des Handels und den damit verbundenen Chancen und Herausforderungen für die Anzeigenblattverlage. Am 25. und 26. Oktober 2018 kommen Anzeigenblattverleger, Experten und Multiplikatoren auf Einladung der Osnabrücker Nachrichten Verlagsgesellschaft mbH - ein Unternehmen des NOZ Medien zum größten Treffen der Branche in Osnabrück zusammen.

Im BVDA organisierte Verlage haben online die Nase vorn

Im BVDA organisierte Verlage haben online die Nase vorn

Die im Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) organisierten Verlage sind auch in der digitalen Welt sehr aktiv und durch die Nutzung verschiedener Kanäle gut aufgestellt. Wie aus einer Erhebung des BVDA hervorgeht, sind die im Verband organisierten Verlage online deutlich präsenter und breiter aufgestellt als der Rest der Anzeigenblattverlage in Deutschland. Mittlerweile verfügen mehr als 78 Prozent der im Verband organisierten Verlage über eine mobil optimierte Website - das sind 15 Prozent mehr als bei der letzten Untersuchung im Dezember 2016. Von nicht im BVDA organisierten Verlagen leisten sich lediglich 48 Prozent einen mobil optimierten Online-Auftritt.

BVDA startet Strategieentwicklung zur Zukunft der Anzeigenblattbranche

BVDA startet Strategieentwicklung zur Zukunft der Anzeigenblattbranche

Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) unterstützt seine Mitglieder bei der strategischen Weiterentwicklung ihrer Geschäftsmodelle. Dazu hat der Verband nun die "Zukunftsarena Anzeigenblatt" ins Leben gerufen, in der mit Hilfe einer externen Beratung ein Strategieentwicklungsprozess angestoßen wurde. Bis zum Frühjahr nächsten Jahres sollen mehrere strategische Optionen für die Geschäftsmodelle der Anzeigenblattverlage entwickelt werden. Das Präsidium und die Mitgliedsverlage des BVDA werden dabei vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO und dem Beratungsunternehmen XI Consulting unterstützt.

 

Auftakt zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements – Anzeigenblätter stärken lokale Gemeinschaften

Auftakt zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements – Anzeigenblätter stärken lokale Gemeinschaften

Am heutigen 14. September 2018 startet die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2018, die der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) als Medienpartner begleitet. In der Zeit bis zum 23. September 2018 zeigen zahlreiche Aktionen und Initiativen in ganz Deutschland die Vielfalt und Relevanz des freiwilligen Engagements und werfen ein Schlaglicht auf die Leistung der über 30 Millionen engagierten Bürgerinnen und Bürger.

Studie „Anzeigenblatt Qualität" belegt die starke Wirkung von lokaler Werbung in einem redaktionellen Umfeld

Studie „Anzeigenblatt Qualität" belegt die starke Wirkung von lokaler Werbung in einem redaktionellen Umfeld

Werbung in Anzeigenblättern kommt im direkten Vergleich zu anderen Medien besser bei den Menschen an. Gegenüber dem Internet wird Werbung im Anzeigenblatt sogar fast doppelt so häufig als nützlich, informativ und interessant wahrgenommen. Das geht aus den neuesten Daten der Studie „Anzeigenblatt Qualität“ des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) hervor, die nun als informativ aufbereitete Broschüre erschienen ist.

BDZV-Präsident Döpfner betont gemeinsame Herausforderungen von Tageszeitungen und Anzeigenblättern

BDZV-Präsident Döpfner betont gemeinsame Herausforderungen von Tageszeitungen und Anzeigenblättern

Die Frühjahrstagung des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) beschäftigte sich mit dem aktuellen Thema Nachwuchsgewinnung sowie Personalbindung und -entwicklung. Unter der Überschrift „Kampf um Talente“ wurden auf dem Anzeigenblattforum am 20. April Strategien diskutiert, wie Anzeigenblattverlage vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels qualifiziertes Personal für sich gewinnen und binden können sowie Kunden und die lokale Wirtschaft bei der Personalsuche unterstützen können.

BVDA: Anzeigenblätter bleiben im digitalen Zeitalter unverzichtbar

BVDA: Anzeigenblätter bleiben im digitalen Zeitalter unverzichtbar

Im digitalen Zeitalter sind Anzeigenblätter eine feste Größe und für viele Menschen unverzichtbar. Die Wochenblätter können nicht nur steigende Werte bei der Leser-Blatt-Bindung verzeichnen. Auch die Glaubwürdigkeit der Berichterstattung hat zugenommen und mehr Leserinnen und Leser fühlen sich zuverlässig über die Ereignisse am Ort informiert. Das geht aus den neuesten Daten der Studie „Anzeigenblatt Qualität“ des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) hervor.

Anzeigenblattverlage tagen am 19. und 20. Oktober 2017 in Darmstadt

Anzeigenblattverlage tagen am 19. und 20. Oktober in Darmstadt

Zum Auftakt der Herbsttagung des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) hat BVDA-Präsident Alexander Lenders an die Verlage appelliert, die Chancen und Möglichkeiten von Veränderungen für sich zu nutzen. „Gerade im Jahr des 30-jährigen Bestehens unseres Verbandes müssen wir uns den veränderten Rahmenbedingungen stellen und neue Lösungen für neue Herausforderungen erarbeiten“, sagte Lenders in seiner Eröffnungsrede. Zudem hob er die starke Gemeinschaft und partnerschaftliche Zusammenarbeit im BVDA hervor: „Wir konnten in der Vergangenheit nur so viel bewegen, weil die Anzeigenblattbranche mit einer gemeinsamen Stimme spricht“, so Lenders.

Studie belegt Werbeleistung der Anzeigenblätter

Studie belegt Werbeleistung der Anzeigenblätter

Werbung im Anzeigenblatt sorgt für eine relevante Steigerung der Produktbekanntheit und der Kaufbereitschaft. Durch die hohe Reichweite der Anzeigenblätter kann darüber hinaus aus dem Stand eine enorm hohe Aufmerksamkeitsleistung für das beworbene Produkt erzielt werden. Das sind zentrale Ergebnisse einer verlagsübergreifenden Werbewirkungsstudie, die der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in Berlin vorstellte.

Anzeigenblätter können Reichweite und Akzeptanz steigern

Anzeigenblätter können Reichweite und Akzeptanz steigern

Die deutschen Anzeigenblätter können ihre Reichweite weiter steigern. Mit einer durchschnittlichen Ausgabe erreichen die Wochenblätter rund 50 Millionen Menschen in Deutschland (LpA). Das entspricht einer Reichweite von 68,9 Prozent, wie aus den aktualisierten Daten der Studie „Anzeigenblatt Qualität“ des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) hervorgeht. „In einer sich schnell wandelnden Medienlandschaft belegen diese Spitzenwerte die wachsende Bedeutung der Anzeigenblätter“, sagt Sebastian Schaeffer, stellvertretender Geschäftsführer und Leiter Markt- und Mediaservice des BVDA.

Umsatz der deutschen Anzeigenblätter steigt um 5,9 Prozent

Umsatz der deutschen Anzeigenblätter steigt um 5,9 Prozent

Mit 5,9 Prozent ist der Umsatz der Anzeigenblätter in Deutschland gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen. Laut dem Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) beträgt der Netto-Werbeumsatz im zurückliegenden Geschäftsjahr 1,92 Milliarden Euro.

AWA 2015: Regionale Produkte sind zunehmend gefragt – besonders bei Anzeigenblatt-Lesern

BVDA

Mehr als 56 Prozent der Anzeigenblatt-Leser bevorzugen beim Einkauf regionale Produkte. Damit ist die Vorliebe für Lebensmittel aus der Heimat bei Anzeigenblatt-Lesern (Leser pro Ausgabe) deutlich stärker vertreten als in der deutschsprachigen Gesamtbevölkerung ab 14 Jahre mit 50 Prozent. Doch auch in der Gesamtbevölkerung ist die Anzahl der Käufer, die Produkte aus der Umgebung präferieren, in den letzten Jahren konstant gestiegen: von 27 Millionen Menschen im Jahr 2009 auf 34,5 Millionen im Jahr 2015.

230 Verlagsvertreter entwickeln Zukunftsmodelle für Anzeigenblätter bei der BVDA-Herbsttagung in Offenburg

Zur Herbsttagung des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) vom 8. bis 9. Oktober 2015 treffen sich 230 Vertreter von Anzeigenblattverlagen. In der Messe Offenburg diskutieren die Tagungsteilnehmer über mögliche Zukunftsmodelle für Anzeigenblätter als lokale Informationsmedien und beleuchten die Rolle von Print in der digitalisierten Medienlandschaft.

Gemeinschaftsaktion der Anzeigenblätter fördert Ideenaustausch über Integration vor Ort

Mitgliedsverlage des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) berichten seit Anfang März 2015 gemeinsam über das Thema Integration im Lokalen. Sie beleuchten Situationen, in denen Menschen aufgrund ihrer Herkunft, einer Behinderung oder ihrer individuellen Lebenssituation von gesellschaftlicher Isolation bedroht sind. An konkreten Beispielen untersuchen sie die Frage, wie eine bunte und offene Gemeinschaft vor Ort gelingen kann.

  • 1
  • 2

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25